Die Tüten von "Crunchips" der Firma Lorenz Bahlsen Snack-World enthalten immer weniger Chips, der Preis bleibt allerdings unverändert. Die versteckte Preiserhöhung ist sogar rechtlich bedenklich, wie die Verbraucherzentrale Hamburg mitteilt. Die Mogelpackung des Monats.

Die Firma Lorenz Bahlsen Snack-World hat die Füllmenge von "Crunchips" um insgesamt 12,5 Prozent reduziert. Diese umfasst jetzt nur noch 175 Gramm anstatt 200 Gramm, wie die Verbraucherzentrale Hamburg (VZHH) mitteilt. Doch Preis, Packungsgröße, das Zutatenverzeichnis, die Nährwerttabelle und die Aufmachung sind identisch geblieben. Betroffen sind die Sorten Paprika, Western Style und Cheese & Onion.

Sogar rechtlich bedenklich

Dieses Vorgehen der Firma sei rechtlich bedenklich. Die entsprechende Verwaltungsvorschrift besage, dass bei geringeren Füllmengen auch die Verpackung selbst kleiner werden muss. Bei "Crunchips" täuscht der Hersteller also verbotenerweise mehr Inhalt vor, teilt die Verbraucherzentrale mit.

Auf Anfrage der VZHH reagiert Lorenz wie folgt: "Um die Umwelt nicht unnötig zu belasten - haben wir darauf verzichtet, die Restbestände an großen Tüten für diese drei Sorten zu entsorgen. D.h. wir brauchen diese Restbestände auf. Nach einer Übergangsphase werden aber alle "Crunchips"-Sorten in der kleineren Tüte angeboten."

Aus diesen Gründen kürt die VZHH "Crunchips" der Marke Lorenz zur Mogelpackung des Monats.

(ff)