Autofahrer aufgepasst: Das Jahresende naht und damit auch die Gültigkeit der Hauptuntersuchung für das Jahr 2017. Wer also noch eine rosa Plakette hat, sollte schnell handeln. Sonst drohen Bußgelder.

Haben Autos noch eine rosafarbene Plakette, sollten sie bis zum 31. Dezember zur Hauptuntersuchung (HU). Ab 2018 sind die Prüfplaketten nicht mehr gültig. Darauf weist der TÜV Thüringen hin.

Welche Strafen drohen?

Strafen müssen säumige Autofahrer nicht sofort fürchten: Erst ab zwei Monaten HU-Verzug drohen 15 Euro Bußgeld. Ab vier Monaten sind es 25 Euro, ab acht Monaten 60 Euro und ein Punkt in Flensburg.

Wer mehr als zwei Monate zu spät ist, zahlt 20 Prozent mehr für die HU - wegen eines größeren Prüfumfangs.

Bei einem Unfall könnte die Versicherung zudem eine Verletzung der Sorgfaltspflicht annehmen, wenn der Wagen Mängel hatte und im Verzug mit der HU ist.

Wann die HU fällig ist, lässt sich an der Stellung der Plakette sehen. Die Zahl, die nach oben zeigt, ist der Monat. In dem inneren Kreis steht das Jahr. 2018 müssen Autos mit grüner Plakette zur HU.© dpa

Bildergalerie starten

Neuzulassungen pro Segment: Die Gewinner im November 2017

Kopf-an-Kopf-Rennen bei den Kleinwagen, Opel verliert bei den Kompaktwagen einige Plätze: Der November 2017 hielt bei den Neuzulassungen einige Überraschungen bereit. Welche Autos im grauen Monat am beliebtesten waren, sehen Sie hier.