• Spannungen abbauen: Mit den einfach zu platzierenden "Triggerdinger"-Knöpfen aktiviert man Triggerpunkte am Körper.
  • Schmeckt wie Fisch, wird aber aus der Aubergine gemacht: Die leckeren "Taste Like"-Salate sind vegan, gesund und nachhaltig.
  • Nicht ohne meine Handtasche: Mit dem "BrunchBag" von Road and Skies transportieren wir zukünftig Büro-Essen mit Stil.

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Um Provisionen zuordnen zu können, nutzen unsere Partner erforderliche Cookies, die bei Klick auf die Partner-Links gesetzt werden. Die Provisionen haben keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Affiliate-Marketing in der Redaktion funktioniert.

Triggerdinger: kleine Erfindung für große Wirkung

Die Höhle der Löwen, neue Erfindungen, Triggerdinger, Fischsalat, Kühltaschen
Endlich schmerzfrei: Mit den Triggerdingern können Sie punktgenau hartnäckige Verspannungen lösen.

In der Sendung stellte das Trio aus den Physiotherapeuten Jan Winter und Bastian Hehner sowie Industriedesigner Lars Mayer ihre Erfindung noch unter dem Namen "TRIGGid" vor. Die Marke heißt nun "TRIGGin", aber der praktische Triggerknopf ist geblieben. Ein kleiner Knopf, den man direkt auf die körpereigenen Trigger-Punkte platzieren und mit dem mitgelieferten Physio-Tape fixieren kann, um so unterwegs, zu Hause sowie rund um die Uhr Muskel-Spannungen abzubauen.

Jetzt den Triggerknopf von TRIGGin bei Amazon kaufen (Anzeige)

Taste Like: Aubergine statt Hering

Leckeres von der Nordsee: Martina Kühn und ihr Sohn Alexander Jens lieben traditionelle Fischgerichte wie Heringssalat mit Roter Beete, setzen aber auf eine pfiffige vegane Variante. Dafür verzichten sie auf den Fisch und nehmen stattdessen Aubergine. Eine Lösung, die nicht nur gesund ist, sondern auch nachhaltig die Umwelt schont - wegen der Überfischung der Meere. Die "Löwen" in der VOX-Show waren vom Geschmackserlebnis begeistert.

Jetzt Taste Like im Onlineshop ausprobieren (Anzeige)

Road and Skies: Bag to Lunch

Sabrina Döbler, eine Halb-Spanierin aus Berlin, nimmt gerne selbst vorbereitete Lunch-Boxen mit ins Büro. Doch sie hasst den Look von herkömmlichen Kühltaschen. Die von ihrer Firma "Road and Skies" gestalte "BrunchBag" kombiniert die Eleganz einer edlen Damenhandtasche mit einer ausgeklügelten Kühl-Funktionalität im Inneren. Eine Idee, auf die man erst mal kommen muss.

Hier vom Ergebnis überzeugen lassen (Anzeige)

The Plant Box: Originelle Blumen-Ideen für den Balkon - jetzt auch in der wetterfesten Box

Als die Investoren Judith Williams und Carsten Maschmeyer im Frühjahr den Deal mit den beiden "The Plant Box"-Gründerinnen schlossen, war deren Umsatz mit kreativ besteckten Balkonkästen und Blumenarrangements noch bescheiden. Mittlerweile liegt er bei über einer Million Euro, wie man beim Wiedersehen in der aktuellen "Löwen"-Folge erfuhr. Und es gibt immer neue Produktideen - darunter nun auch ein wetterbeständiges Pflanzenhaus für den Balkon.

Hier geht's zum Shop (Anzeige)

entoron: Wasser-Reinigung auf den Weltmeeren - und am Badesee

Nicht unbedingt ein Klatsch- und Tratsch-Thema für den Kaffeetisch ist die Bio-Mini-Kläranlage "entoron", die von der Wassersport-begeisterten Familie Logisch aus Kleinmachnow entwickelt wurde. Mit ihrer Hilfe kann man das Schmutzwasser aus den Toiletten von Yachten oder Hausbooten so reinigen, dass es wieder problemlos in die Umwelt abgelassen werden kann.

Hier mehr erfahren (Anzeige)

Happy Po: Hintern-Hyiene mit Langzeitwirkung

Die Höhle der Löwen, neue Erfindungen, Triggerdinger, Fischsalat, Kühltaschen
Das portable Bidet bietet sich als nachhaltige Alternative zu Feuchttüchern und Dusch-WC an.

Schon vor mittlerweile fünf Jahren hatten die Gründer von "Happy Po" in der VOX-Gründershow für Aufsehen gesorgt und die damals noch neue Investorin Dagmar Wöhrl für die Vorzüge einer mobilen Hinterteil-Hygienelösung begeistert. Über 20 Millionen Euro Umsatz konnte das ehemalige Start-up bereits machen. Nun steht unter einem neuen Besitzer der Aufbruch auf den US-Markt an.

Jetzt das "Easy Bidet", das Feuchttücher überflüssig macht, bei Amazon kaufen (Anzeige)

Ople props: Nie mehr schwitzen beim Verkleidungsspiel

Gründer und Tüftler Marc Opletal liebt Kostüme und Verkleidungsspiele, wie man sie von sogenannten Cosplay-Parties, aber auch aus Sendungen wie "The Masked Singer" kennt. Das Problem: Hinter aufwendigen, eng anliegenden Masken fließt oft schnell der Schweiß. Die raffinierten Kühlungsventilatoren des Tüftlers sollen da für Abhilfe sorgen.

Hier erfahren Sie mehr (Anzeige)

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Um Provisionen zuordnen zu können, nutzen unsere Partner erforderliche Cookies, die bei Klick auf die Partner-Links gesetzt werden. Die Provisionen haben keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Affiliate-Marketing in der Redaktion funktioniert.

  © 1&1 Mail & Media/teleschau