Der französische Gasnetzbetreiber GRTgaz plant ein grenzüberschreitendes Wasserstoffnetz: Mit den Leitungen sollen Stahlwerke im Saarland mit klimafreundlich produziertem Wasserstoff versorgt werden. Sogenannter Grüner Wasserstoff könnte den Kohlendioxidausstoß zahlreicher Wirtschaftszweige verringern und so einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen die Erderwärmung leisten.