Haben Sie sich schon immer gefragt, warum Ihr Waschbecken neben dem Abfluss noch ein zweites Loch hat? Das so genannte Überlaufloch hat zwei Funktionen.

Mehr Wissensthemen finden Sie hier

Wofür der Abfluss im Waschbecken da ist, erklärt sich von selbst. Er dient dazu, das Schmutzwasser abfließen zu lassen. Doch haben Sie sich auch schon mal gefragt, welche Funktion das zweite Loch unterhalb des Wasserhahns hat? Die kleine Öffnung erfüllt gleich zwei wichtige Zwecke - wir erklären Ihnen welche.

In den meisten Waschbecken findet man ein kleines Loch unterhalb der Armaturen. In der Küchenspüle können es mitunter sogar zwei oder drei Öffnungen sein. Auch Badewannen verfügen häufig über ein solches Loch. Dieses befindet sich in der Regel am Fußende der Wanne, manchmal ist es aber auch in der Mitte oder einer Seitenwand angebraucht.

Schutz vor Überschwemmung in Küche oder Bad

Man bezeichnet diese Öffnung als so genanntes Überlaufloch oder auch einfach nur Überlauf. Wie schon der Name verrät, verhindert dieses Loch das Überlaufen des Waschbeckens. Das würde nämlich passieren, wenn man beispielsweise vergisst den Wasserhahn zuzudrehen. Auch wenn der Abfluss verschlossen oder verstopft sein sollte, kann das Überlaufloch eine Überschwemmung von Küche oder Bad verhindern.

Füllen sich nämlich Waschbecken oder Spüle, kann ein Teil des Wassers durch das Loch wieder abfließen, denn von dort gelangt es in einen Hohlraum und hierüber direkt in den Abfluss.

Das Überlaufloch verhindert aber nicht nur eine Überschwemmung, es hat auch noch eine zweite Funktion: Die Öffnung versorgt den Abfluss mit Luft und mithilfe der Luftzufuhr kann das Wasser schneller ablaufen. Der Grund: Ohne die Luft wäre der Widerstand im Abfluss größer und das Abfließen würde wesentlich länger dauern.

Das Loch und der dazugehörige Hohlraum haben allerdings auch einen entscheidenden Nachteil: Sie lassen sich nur schwer reinigen und sind dadurch der perfekte Nährboden für Bakterien. Siedeln sich die Krankheitserreger hier an, ist das nicht nur äußerst unhygienisch. Es können auch unangenehme Gerüche entstehen.

Moderne Waschbecken ohne Überlaufloch

Aus diesem Grund - aber auch aus ästhetischen Aspekten - setzen viele Herstellen inzwischen auf Waschbecken ohne Überlaufloch. Diese besitzen entweder nicht verschließbare Abläufe, wodurch das Wasser nicht überlaufen kann.

Oder sie setzen auf ein kombiniertes Ab- und Überlaufsystem, bei denen die maximale Wasserfüllmenge des Waschbeckens gemessen wird. Ist die eingestellte Höchstgrenze erreicht, öffnet sich der Wasserablauf im Waschbeckenboden und das überschüssige Wasser kann abfließen.

Verwendete Quellen:

  • Myhomebook.de: Kennen Sie die zwei Funktionen des Lochs im Waschbecken?
  • Heute.at: Wusstest du, wofür dieses Loch im Waschbecken ist?
  • T-online.de: Dafür ist das obere Loch im Waschbecken gut
Bildergalerie starten

Schlafmangel: Das geschieht mit unserem Körper, wenn wir zu wenig schlafen

Immer mehr Menschen können nachts nicht schlafen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Für den Körper kann das fatale Folgen haben - und das bereits nach wenigen Stunden Schlafmangel.