Das Mehrwertsteuer-Chaos in Deutschland

Höhere Mehrwertsteuer auf Fleisch? Was sonst noch vergünstigt ist - und was nicht. Ein Überblick.

Noch gilt auf Fleisch und Wurst eine Mehrwertsteuer von 7%, doch das könnte sich bald ändern. Umweltverbände und Politiker fordern den Steuersatz auf 19% anzuheben und somit die Steuerbegünstigungen für Fleisch zu beenden.
Auch Milch profitiert vom ermäßigten Steuersatz von 7% ...
Pflanzliche "Milch" wie Soja- oder Hafermilch hingegen wird mit 19% besteuert.
Auf seinen Hörsinn sollte kein Mensch verzichten müssen, deshalb sind Hörgeräte auch mit nur 7% zu besteuern. Allerdings ...
... gilt das anscheinend nicht für das Sehen. Sie benötigen eine Brille? Das kostet die vollen 19% Mehrwertsteuer.
Auch leckere, zu einem Smoothie pürierte Früchte profitieren vom ermäßigten Steuersatz (7%). Pech haben Sie allerdings, wenn ...
... Sie Ihre Früchte lieber als gepressten Fruchtsaft genießen, denn dafür sind 19% fällig.
Für Babynahrung zahlen Eltern die vollen 19% Mehrwertsteuer ...
... aber für Tiernahrung wie Katzenfutter müssen Tierliebhaber nur 7% zahlen.
Auch Bücher werden in der Regel mit nur 7% besteuert ....
... ein identisches eBook hingegen mit 19%.
Die gute, alte Kartoffel. Sie ist ein Grundnahrungsmittel und somit nur mit 7% besteuert. Aber Kartoffel ist nicht gleich Kartoffel, denn...
... die Süßkartoffel gilt als Luxusartikel und wird deshalb mit den vollen 19% besteuert.
Kaffee gilt in Deutschland ebenfalls als Grundnahrungsmittel. Diese werden bekanntlich mit nur 7% besteuert. Oder? Kaufen Sie eine Packung Kaffeebohnen oder bereits gemahlene Bohnen, so bleibt es wirklich nur bei 7% ....
Der Kaffee-Irrsinn macht auch vor dem Latte macchiato nicht halt. Dieser kostet Sie 7% Mehrwertsteuer, natürlich vorausgesetzt, der Milchanteil liegt bei über 75%. Latte mit 74% Milch? Das macht dann 19%. Sie trinken Ihren Latte mit 80% Milchanteil im Laden? Das kostet ebenfalls 19%.
Meerschweinchen sind nicht nur süße Haustiere. Anscheinend sind sie auch echte Steuersparer, denn für sie zahlt man nur 7% Mehrwertsteuer. Das kann nicht jeder pelzige Begleiter von sich behaupten, denn...
...für Kaninchen zahlen sie die vollen 19%. Begründung? Das Tier könnte Ihnen ja auch als Essen dienen.
Die leckere Tomatensauce auf der Pizza, der Ketchup zu den Pommes, für beides werden 19% fällig.
Anders sieht es da bei Tomatenmark und Tomatensaft aus, denn hier müssen nur 7% Steuer gezahlt werden.
Pilze können eine echte Delikatesse sein. Umso schöner, dass sie nur mit 7% Mehrwertsteuer belegt sind.