Der ehemalige griechische Finanzminister Gianis Varoufakis schließt einen Eintritt in ein neu gewähltes Kabinett unter dem bisherigen griechischen Premierminister Alexis Tsipras nicht aus.

"Man sollte niemals nie sagen. Auf persönlicher Ebene habe ich immer noch gute Beziehungen zu Alexis und vielen anderen innerhalb von Syriza", sagte Varoufakis der Zeitung "Die Welt".

Ein Wiedereintritt in die Regierung werde jedoch entscheidend von der Tragbarkeit der griechischen Wirtschaftspolitik abhängen.

Varoufakis trat Anfang Juli vom Amt des Finanzministers zurück. Vergangene Woche gab auch Ministerpräsident Alexis Tsipras seinen Rücktritt bekannt - als wahrscheinliches Datum für Neuwahlen gilt der 20. September. (she)