Weniger drin zum gleichen Preis

Die Verbraucherzentrale entlarvt Mogelpackungen.

Teeliebhaber, die auf diesen Früchtetraum von Milford schwören, könnten sich in letzter Zeit darüber gewundert haben, dass ihr Tee etwas dünner schmeckte. Der Inhalt der Teebeutel verringerte sich von drei Gramm auf 2,25 Gramm. Bei gleichem Preis bedeutet das eine Teuerung von 33,3 Prozent.
Das Gewicht des "Milky Way"-Schokoriegels der Mars GmbH verringerte sich von 26 Gramm auf 21,9 Gramm pro Stück. Bei gleichem Endpreis kommt dies einer Preiserhöhung von 18,7 Prozent gleich.
Versteckte Preiserhöhung von 6,7 Prozent bei "Frico Gouda" von der Friesland Campina Cheese GmbH: 375 Gramm statt 400 Gramm pro Stück bei gleichem Packungs-Preis.
Auf den ersten Blick fällt bei den beiden Dosen "Mousse make up ivory" der Firma Interco Cosmetics nur ein leicht verändertes Design auf.
Die Rückseite der beiden Dosen offenbart aber, dass auch hier die Menge verringert wurde. Statt 20 Milliliter pro Tiegel enthält das Make-up jetzt nur noch 15 Milliliter. Bei gleichem Verkaufspreis entspricht das einer Preiserhöhung von 33,3 Prozent.
Die Verpackung der Hühnersuppe von Maggi ist größer geworden - dennoch reicht der Inhalt nur noch für drei statt vorher vier Teller. Bei gleichem Verkaufspreis entspricht das einer Preiserhöhung von 33 Prozent.
Die Verbraucherzentrale Hamburg stellte auch beim Glaskeramik-Reiniger von Schlecker eine versteckte Preiserhöhung fest: 25 Milliliter weniger Inhalt bedeuten einen um 11,1 Prozent höheren Preis.
Bei den "Zuckerstreuseln" von Schwartau hat die Verbraucherzentrale Hamburg eine versteckte Preiserhöhung von 28,7 Prozent festgestellt.
37 Gramm statt 41 Gramm bei gleichem Preis - das bedeutet eine Steigerung des Preises um 10,8 Prozent bei Balisto von der Mars GmbH.
Auch hier hat die Verbraucherzentrale eine versteckte Preiserhöhung ausgemacht: 175 statt 200 Gramm "Philadelphia Frischkäse" in einer Packung entsprechen bei gleichem Verkaufspreis einer Teuerung von 14,3 Prozent.