Jobs verloren durch die Pandemie: Gibt es ein Happy End bei "Wer wird Millionär?"?

Oft gefällt sich Günther Jauch in der Rolle des strengen Zeremonienmeisters, doch bei einer Kandidatin mit drei Jobs, die allesamt Opfer der Pandemie wurden, wird der "Wer wird Millionär?"-Moderator weich: "Sie könnten das Geld so richtig gut gebrauchen." © 1&1 Mail & Media/teleschau

"Er ist jederzeit um Verbesserungsvorschläge bemüht", rezitiert Jauch und glaubt: "Das hört sich gut an." Der Gast übersetzt: "Das bedeutet: Sie sind ein Klugscheißer." Sie erklärt, sie habe sich das nur ausgedacht, doch Jauch klingt zwischen den Zeilen frostig: "Ich wünsche Ihnen für Ihren weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute!"