Das ZDF verspricht mal wieder, "Wetten, dass..?" zu überholen. Nach der desaströsen Mallorca-Show ist das auch bitter nötig. Man kehrt nun zurück zu den Wurzeln der Samstagabend-Show. Viel Hollywood, höheres Niveau - und ein letztes Wiedersehen mit Michelle Hunziker.

"Wetten, dass..?" hatte bei der Mallorca-Show seinen Tiefpunkt. Markus Lanz knackte Nüsse mit dem Po, Gerald Butler kippte sich Eiswürfel in den Schritt und die Geissens waren einfach nur da. Jetzt soll die ZDF-Show laut der "Bild am Sonntag" überarbeitet werden. Der Sender streicht dabei rigoros einige bekannte Elemente der Sendung.

Neben der Lanz-Challenge, in der Moderator Markus Lanz einen Zuschauer in absurden Wettbewerben bezwingen musste, soll auch die Stelle der Moderationsassistentin abgeschafft werden. ZDF-Unterhaltungschef Oliver Fuchs sagte der "BamS": "Der Fokus soll wieder mehr auf den Wetten liegen und ihren Kandidaten, auf Hollywood-Glamour und deutschen Top-Stars, auf deutschen und internationalen Musik-Acts." Die nächste Sendung am 5. Oktober bietet auf jeden Fall den Glamour, von dem Fuchs spricht. Dann sollen Cher, Sylvester Stallone und Harrison Ford zu Markus Lanz kommen.

Michelles Comeback

Nach dem Abschied von Cindy aus Marzahn soll bei der nächsten Sendung in Bremen die ehemalige Assistentin Michelle Hunziker zurückkehren. Sie hatte bei der letzten Sendung eine Wette verloren, in der ein Besuch als Assistentin der Einsatz war. Danach wird die Stelle der Moderationshilfe ersatzlos gestrichen. Und Markus Lanz muss "Wetten, dass..?" alleine stemmen.

Das ZDF-Flaggschiff "Wetten, dass..?" büßte seit der Übernahme durch Markus Lanz stark an Zuschauerquote ein. Neben der Moderationsweise wurde vor allem die Auswahl deutscher C-Prominenz als Gäste kritisiert. Bisheriger Tiefpunkt war die Sommer-Show auf Mallorca im Juni, die mit 6,7 Millionen Zuschauern einen Negativ-Rekord aufstellte.