Nach dem tragischen Unfalltod von "Star Trek"-Schauspieler Anton Yelchin zeigen sich zahlreiche Schauspielkollegen betroffen. Auf den Social-Media-Kanälen verleihen sie ihrer Trauer Ausdruck.

Anton Yelchin, der in den neuen "Star Trek"-Filmen den Navigationsoffiziers Pavel Chekov spielt, kam in Los Angeles bei einem Autounfall ums Leben. Der Schauspieler wurde nur 27 Jahre alt.

"Traurige Nachrichten über so einen talentierten jungen Mann. Mein Beileid an die Familie von Anton Yelchin", schreibt "Star Trek"-Legende William Shatner.

Schauspieler Justin Lin, der an der Seite von Anton Yelchin in "Star Trek" spielt, ist geschockt. Es sei ihm eine Ehre gewesen, den enthusiastischen Yelchin kennengelernt zu haben.

Auch "Star Trek"-Kollegin Sofia Boutella ist am Boden zerstört:

Regisseur Bratt Ratner nimmt Anteil und bezeichnet Yelchin als einen der talentiertesten Schauspieler mit dem er je zusammen gearbeitet hat.

Schauspieler Zachary Quinto wünscht Yelchins Hinterbliebenen in der schweren Zeit viel Kraft:

Stephen King bringt es auf den Punk: "Er ist zu früh von uns gegangen."

"Ein dramatischer Verlust", schreibt Sam Calflin

Schauspielerin Kat Dennings verabschiedet sich von einem ihrer besten Freunde.

Auch Chris Evans trauert.

Elijah Wood ist geschockt.

Tief bestürzt ist auch Tom Hiddleston über den zu frühen Tod seinen Kollegen.

Sarah Shahi zeigt Mitgefühl für die Familie von Yelchin.

(mam)