Gute Nachricht für alle, die es intellektuell eher ruhig angehen lassen wollen: "Temptation Island" ist wieder da! Beim selbsternannten "Verführungsfernsehen" wird nicht nur die Treue von vier Pärchen getestet, sondern auch die Trash-Toleranz des Zuschauers. Und das von Folge eins an.

Christian Vock
Eine Kritik
von Christian Vock

Man kann hier ruhig einmal Danke sagen: Wenn RTL etwas kann, dann Trash-TV. "Das Sommerhaus der Stars", "Adam sucht Eva", Dschungelcamp oder all die "Bachelor"-Formate – man weiß gar nicht, was man zuerst nicht ansehen möchte. Ganz weit vorne unter all dem Gaga-TV aber "Temptation Island".

Mehr TV-News finden Sie hier

Das "Verführungsfernsehen" rauscht in puncto Niveau nicht nur mühelos an der Konkurrenz vorbei, es beschert der Fernsehwelt auch fabelhafte Sternchen wie Salvatore, die man sonst nie finden würde. Und die neue Staffel scheint genau hier anknüpfen zu wollen. So lief der Start.

So funktioniert die Show

Das Regelwerk ist bewusst klein gehalten: Vier Paare machen unter dankbarer Mithilfe von RTL einen Treuetest. Dafür werden die Pärchen nach Bali gebracht und dort für zwei Wochen getrennt.

In jedem Bereich warten dann Singles des jeweils anderen Geschlechts, um die Partnerabstinenz der Pärchen auszunutzen. Abends wird den Paaren dann "am großen Lagerfeuer" vorgespielt, ob beim Partner auch schön die Hände über der Bettdecke geblieben sind.

Das Ganze wird von Angela Finger-Erben moderiert, die zwar die moralische Instanz gibt, aber natürlich mit Suggestivfragen versucht, größtmögliche Eifersucht unter den Kandidaten zu wecken.

Das sind die Paare

Mateo und Michelle

Die beiden Innsbrucker sind seit vier Jahren ein Paar. Während die 21-Jährige von einer Familie mit Mateo träumt, sieht er die Beziehung ergebnisoffen: "Wir sind noch jung und es kann sich viel tun."

Michelle hatte mit ihrem Ex zu viel Kontakt, weshalb "Temptation Island" ein Liebesbeweis werden soll. Wenn der misslingt, "dann ist es vorbei. Sofort", gibt Mateo eine Zielvorgabe.

Siria und Davide

Der gebürtige Italiener hat schon mal "einen Fehler" begangen, weshalb nun Eifersucht ein Thema ist. "Gegessen wird zu Hause, Appetit hole ich mir draußen", glaubt Davide und erzählt von seinen Freiräumen: "In Sirias Augen ist alles schon zu weit." Das perfekte Paar für diese Show.

Calvin und Pia

"Die Beauty-Queen und der Partypromoter" liegen drei Jahre auseinander und machen hier schon "einen Altersunterschied" aus. Der ist für Calvin aber kein Problem, denn er mag "diese Reife". So sieht es auch Pia: "Alter ist eh nur 'ne Zahl".

"Gewisse Blicke" sind für Pia schon fremdgehen, was den Aktionsradius für Calvin natürlich erheblich einschränkt.

Till und Hanna

"Die gutherzige Lehramtsstudentin und der tätowierte Sunnyboy" machen mit, weil "wir sehen wollen, dass der Partner auch wirklich treu bleiben kann" - und setzen dabei lieber auf eine TV-Show als auf das Leben.

An Tills Seitensprung ärgert Pia vor allem, dass das Ganze unter Alkoholeinfluss stattfand. Gut also, dass es bei "Temptation Island" nie am Schnaps mangelt.

Das sind die Verführer

"Zwölf heiße Singles" verspricht RTL den Paaren und Zuschauern pro Villa, macht also 24 Verführerinnen und Verführer. Dass "heiß" hier ausschließlich auf körperliche Aspekte bezogen ist, liegt daran, dass ...

... erstens Fernsehen in erster Linie ein visuelles Medium ist.

... zweitens es landläufig eher als Fremdgehen betrachtet wird, wenn man mit einem anderen körperlich wird, als wenn man zusammen ein Buch liest.

... drittens: das Ganze bei RTL läuft und nicht bei Arte.

Dementsprechend hat man bei den Verführerinnen und Verführern eher den Body-Mass-Index geprüft und nicht das Abi-Zeugnis. Hanna jedenfalls kommen beim Anblick der Konkurrenz die Tränen: "Sind halt schon superhübsch." Das Gleiche denkt sie glücklicherweise aber auch über die männlichen Singles: "Damit kann man bestimmt arbeiten."

Die "Sternstunden" der ersten Folge

Wo soll man da nur anfangen? Vielleicht bei Filippo. Der italienische Olivenbauer hat eine ganz besondere Superkraft: "Ich hab' keine Grenzen. Ich kann von Tag eins bis nächstes Jahr nackt in der Villa rumlaufen."

Oder lieber bei Calvin? Dem fallen die optischen Reize der Single-Damen auf, woraufhin er seine Definition auf das Nötigste reduziert: "Habe auf das Gesamtpaket geachtet: guten Vorbau, guten Arsch."

Von dem kommt (hoffentlich nicht) noch mehr

Single David. Auf den Internetauftritten der Show gibt RTL ihm die Gelegenheit, über sein Alleinstellungsmerkmal zu schwadronieren. Der junge Kölner hat nämlich auf seinem kleinen David die Aufforderung "Enjoy it" tätowiert und darf im Video erklären: "Sollte er größer werden, dann wächst die Schrift mit."

An dieser Stelle bitte im nächsten Gottesdienst eine Kerze anzünden, dass RTL es bei diesem Auftritt belässt.

Das Fazit

Alkoholgeschwängerte "Fummeleien" im Pool, Gespräche an der Schmerzgrenze und Frauen, die nach ein paar Minuten einen Lap Dance machen – wenn man spürt, dass das Hirn beim Zuschauen Schüttelfrost bekommt, ist das ein Zeichen dafür, dass "Temptation Island" bereits in Folge eins Betriebstemperatur hat.

Rapper Fler schlägt RTL-Kameramann krankenhausreif

Angesprochen auf die Ereignisse der vergangenen Tage schlägt der Rapper Fler einen Kameramann. Dieser muss daraufhin im Krankenhaus behandelt werden. Als die Polizei am Ort des Geschehens eintrifft, ist der Rapper bereits weg. Später äußert er sich via Twitter zu dem Vorfall. © RTL Television