Das machen die Stars aus "Eine schrecklich nette Familie" heute

Die rothaarige und überaus quirlige Peggy Bundy in “Eine schrecklich nette Familie“ war Katey Sagals absolute Paraderolle. Am 19. Januar feiert die Schauspielerin ihren 66. Geburtstag. Anlass genug, um noch einmal auf alte Zeiten zurückzublicken. Was machen sie und ihre Co-Stars von einst eigentlich heute? © 1&1 Mail & Media/spot on news

Katey Sagal verkörperte mit Peggy Bundy die naive Ehefrau von Al Bundy. Aus heutiger Sicht eine eher eindimensionale Rolle, die Sagal rückblickend ebenso kritisch sieht. Denn aus feministischer Sicht ist die Figur Peggy Bundy heutzutage kaum noch tragbar.
Die Schauspielerin ist TV-Produktionen treu geblieben und konnte sich nach einiger Zeit als ernst zu nehmende Charakterdarstellerin etablieren. So wurde sie für die Rolle der Gemma Teller Morrow in der Serie "Sons of Anarchy" mit einem Golden Globe ausgezeichnet. Mit Drehbuchautor Kurt Sutter ist sie seit 2004 in vierter Ehe verheiratet. Ihren verdienten Stern auf dem Hollywood Walk of Fame erhielt sie 2014.
Ein ehemaliger College-Star wird zum frustrierten Damenschuhverkäufer: Ed O'Neill verkörperte mit Familienoberhaupt Al Bundy alles andere als den charmanten Gentleman. Doch seine schlechtgelaunte, zynische Art, sowie sein dazugehöriges schiefes Grinsen, machten ihn schnell zur Kultfigur der Achtziger- und Neunzigerjahre.
Ed O'Neill ist auch heute noch erfolgreich als Schauspieler und Synchronsprecher tätig. So gehört er seit 2009 zum Cast der erfolgreichen Comedyserie "Modern Family". Dort ist er an der Seite von Hollywood-Schauspielerin Sofia Vergara zu sehen. Privat ist er seit 1986 glücklich mit Catherine Rusoff verheiratet. Das Paar hat zwei Töchter. 2011 erhielt O'Neill einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.
Christina Applegate wurde als Kelly Bundy meist nur "Dumpfbacke" genannt und verhielt sich die meiste Zeit auch so. Hinter ihrer amüsanten Blondinen-Rolle steckte jedoch jede Menge schauspielerisches Talent, das sie später auch gekonnt einzusetzen wusste.
So spielte sie in Serien wie "Friends", "Samantha Who" oder ganz aktuell in der Netflix-Serie "Dead to Me" (Foto) mit. Für ihre Rolle im Broadway-Musical "Sweet Charity" wurde sie außerdem für einen Tony Award nominiert. Auf der Kinoleinwand war die Schauspielerin unter anderem in "Anchorman" (2004) und "Bad Moms" (2016) zu sehen. 2008 erkrankte Applegate an Brustkrebs, gilt aber heute als geheilt.
Applegates Serienbruder Bud Bundy (David Faustino) war ein Klischee-Loser erster Güte. Engagiert, aber immer erfolglos, steuerte er von einer Misere in die nächste.
David Faustino ist nur noch vereinzelt auf den Bildschirmen zu sehen. Für eine Gastrolle besuchte er in der vierten Staffel von "Modern Family" seinen einstigen Serienvater. Auch im Trash-Film "Sharknado 4" (2016) spielte er mit. Sein Geld verdient er unter anderem als Synchronsprecher.
Die Bundy-Nachbarin Marcy Rhoades-D'Arcy, die auch Peggy Bundys beste Freundin ist, wurde von Amanda Bearse verkörpert. Als Bankerin und aufstrebende Feministin war sie vor allem Al stets ein Dorn im Auge.
Amanda Bearse wechselte später hinter die Kamera und arbeitet seither hauptsächlich als Regisseurin. 1993 outete sie sich als homosexuell. Sie lebt mit ihrer Frau und ihren zwei Adoptivtöchtern in Los Angeles.
David Garrison war von Staffel eins bis vier als Marcys devoter erster Mann Steve zu sehen. In Staffel vier machte er sich aus dem Staub, um als Naturschützer ein neues Leben zu beginnen.
Garrisons Herz schlägt eigentlich für das Theater, wohin er nach seinem Ausstieg auch maßgeblich zurückkehrte. Vereinzelt tauchte er in einigen Serien wieder auf, darunter "Law & Order", "The Good Wife" oder "30 Rock". 2018 kam es bei einem Event in New York zu einem Wiedersehen mit Ex-Serien-Ehefrau Macy (Foto).
Ted McGinley spielte Marcys zweiten eitlen, aber faulen Ehemann Jefferson D'Arcy, den sie im Vollrausch einst das Jawort gab. Er machte es sich in der Ehe gemütlich und ließ sich von seiner emsigen Frau aushalten.
Der Schauspieler hingegen ist nach wie vor fleißig. Derzeit dreht er die Serie "The Baxters". Für die Serie "Transformers: Robots in Disguise" lieh er von 2015 bis 2017 seine Stimme der Figur Denny Clay.
Und dann wäre da noch Buck: Der Familienhund der Bundys war fester Bestandteil der Serie. Michael, so der richtige Name des Hundes, starb am 28. Mai 1996 im Alter von 13 Jahren.