Das große Finale von "Promi Big Brother 2019“ steht vor der Tür. Für Almklausi hat es nicht ganz gereicht, er musste das Camp im Halbfinale verlassen. Im Interview spricht er über seinen Unfall und verrät, wem er den Sieg gönnt.

Weitere "Promi Big Brother 2019"-News finden Sie hier

Herzlichen Glückwunsch, Almklausi! Du hast es bis ins Halbfinale von "Promi Big Brother" geschafft.

Almklausi: Danke!

Hast Du Dich inzwischen von Deinem Unfall bei der Challenge erholt?

Ja, mir geht’s gut. Bisschen merk‘ ich noch was, aber mir geht’s wirklich gut. Deswegen bin ich auch wieder ins Haus gegangen.

Du hattest eine Gehirnerschütterung, richtig?

Ja, genau, eine leichte Gehirnerschütterung und eine Prellung. Und meine Pupillen waren unterschiedlich groß, deswegen hat der Doktor auch 48 Stunden Ruhe im Krankenhaus verordnet. Aber ich habe dem widersprochen und unterschrieben, dass ich auf eigene Verantwortung zurückgehe.

Man hat das im TV gar nicht gesehen, was genau ist denn eigentlich passiert? Weiß Du das noch?

Ich hatte einen Blackout. Beim Runterspringen vom ersten Hindernis bin ich im Matsch irgendwie ganz falsch aufgekommen und dann irgendwo hängen geblieben, aber ich weiß nicht mehr, wo. Da ging es mir dann schon schlecht, aber ich bin weitergelaufen. Ich muss aber schon getorkelt sein.

Dann bin ich wieder in den Matsch rein und da konnte ich dann nicht mehr, da hat mein Kreislauf schlapp gemacht. Der Schmerz im Kopf wurde stärker und dann bin ich komplett zusammengebrochen.

Hier geht's zu unserem Live-Ticker vom "Promi Big Brother"-Finale

Aber warum wolltest Du Dich nicht, wie vom Arzt verordnet, zwei Tage schonen, sondern bist gleich am nächsten Tag wieder zurück ins "Promi Big Brother"-Zeltlager gegangen?

Mir ging’s ja dann gut. Der leichte Schmerz im Hinterkopf, den hatte ich ja so oder so. Da dachte ich, komm … Die haben mir Tabletten mitgegeben und ich wollte die Damen (Lilo von Kiesenwetter und Sylvia Leifheit, Anm. d. Red.) nicht alleine lassen. Natürlich geht die Gesundheit vor, aber ich war mit mir im Reinen. Ich bin ja schon immer ein Kämpfer gewesen.

Du hast gleich wieder an einer Challenge teilgenommen. Zusammen mit Lilo gegen Tobi und Joey. Hat es dich geärgert, dass ihr so chancenlos wart?

Wir waren wirklich völlig chancenlos! Das hab' ich nicht verstanden, das war bisschen falsch … aber gut, so sind die Spiele. Aber ich hatte 0,0 Chance – das hat jeder gesehen.

Bisschen unfair …

Jeder hat gesagt, das war ungerecht. Tobi sagt noch zu mir: "Klaus, eigentlich hätte Joey zu Dir rüber gehen müssen." Aber so war das ungerecht, ich hatte keine Chance – und das auch noch an einem Krankenhaus-Tag! Lilo hat ja keine Kraft, also bitte. Und dann zwei Männer gegen mich, da hab' ich keine Chance.

Du hast beim Auszug gesagt, Du würdest alle vermissen – außer Jürgen Trovato. Was war so schlimm an ihm?

Einfach seine Art. Er hat immer eine komische Laune verbreitet. Und er war sich nicht treu. Am Anfang, als Eva rausgeschmissen wurde, sagte er, das sei alles gefakt, die Anrufe seien gar nicht wahr.

Und dann, als er gegen Zlatko gewonnen hat, schreit er rum: "Ich hab die größere Fanbase." Das war ein Widerspruch. Und im Nachhinein hab ich gehört, er wollte bei der Nominierung 3.000 SMS gegen mich verschicken und so weiter … so ein Quatsch.

PBB-Almklausi über Jürgen: "Will keinen Kontakt zu ihm"

Und wenn ihr euch jetzt auf Mallorca begegnet? Er versucht sich ja auch als Partysänger …

Ich hab Jürgen Trovato nie wahrgenommen. Ich bin schon lange in der Szene und ich weiß nicht, wo der singt, in welchem Möbelhaus. Aber ist mir Wurst. Ich wünsch' ihm und seiner Familie alles Gute, aber ich will keinen Kontakt zu ihm haben.

Mit dem Rest: jederzeit! Wir wollen ja auch alle einen Song zusammen aufnehmen, da werde ich Jürgen nicht ausschließen.

Mit Ginger hattest Du auch so Deine Schwierigkeiten. Du hast gesagt, sie sei nach ihrer Rückkehr aus dem Luxusbereich "ein anderer Mensch" gewesen. Was genau war denn anders an ihr?

Einfach die Art, wie sie sich verhalten hat, hat mir nicht mehr so gefallen. Ich weiß nicht warum. Sie hat schon noch gelacht, aber nicht wie davor. Sie war auch distanzierter zu mir – ich weiß nicht, ob Jürgen (Trovato, Anm. d. Red.) daran Schuld ist oder was da passiert ist. Aber ich finde es schade.

Wer in der Gruppe stark polarisiert hat, war Joey. Was glaubst Du: Das Traurige, Weinerliche und zuweilen Kindliche – ist der so, oder ist das eine Masche?

Das werden wir sehen. Aber wenn das eine Masche ist, dann ist er einer der besten Schauspieler in Deutschland. Ich kann’s mir nicht vorstellen. Ich hab ihm gesagt, er soll mal hinstehen wie ein Mann, sich ein neues Image zulegen, mit der Musik mal richtig Gas geben.

Wenn das eine Masche ist, wäre das brutal. Wenn er im Finale nicht gewinnen sollte, dann stellt bitte einen Psychologen neben ihn hin. Wenn er wirklich so sensibel und traurig ist, dann muss man wirklich auf ihn aufpassen.

Denkst Du, die Liebesbeziehung zwischen Janine und Tobi ist echt?

Das ist eine ehrliche Beziehung. Es war schade für die Gruppe. Die beiden haben sich immer abgesprochen, haben immer die gleiche Person nominiert. Joey war ja auch auf ihrer Seite, Theresia auch zu 50 Prozent - da hatte ich keine Chance, das war mir schon klar.

Aber ich bin nicht böse, so ist das Spiel. Ich bin überglücklich mit Platz 5. Hat auch Big Brother gesagt, darauf kann man stolz sein. Das bin ich sehr. Und ich bin mir treu geblieben.

Von den Mitbewohnern einmal abgesehen: Was war das Schlimmste bei "Promi Big Brother"?

Die Hygiene. Das Waschbecken, die Dusche – das war wirklich hardcore. Aber ansonsten – essen, schlafen – war alles erträglich. Das Gute ist: Jetzt habe ich meinem Schwiegervater endlich bewiesen: Ich kann campen!

Gab es daran etwa Zweifel?

Ja, der hat einen See und der campt sehr oft. Jetzt hat er gesehen, dass ich das kann und jetzt werde ich wahrscheinlich eingeladen.

Almklausi über "Promi Big Brother"-Zeit: "Wir haben alle gestunken"

Noch mal zur Hygiene: Haben die anderen eigentlich gemüffelt? Das mit dem Duschen im Zeltlager war ja so eine Sache …

Ich hatte mal eine blaue Jacke an, die hat eigentlich gut gerochen. Dann war ich drüben (im Luxusbereich, Anm. d. Red.) und Joey hatte sie an.

Als ich dann zurückkam, dachte ich: Was ist mit der Jacke passiert? Ist die ins Klo gefallen oder was? Also, Joey hatte irgendwie einen Schweißgeruch an sich … Dann hab' ich sie nicht mehr angezogen. Sonst war’s erträglich. Wir haben alle gestunken – aber meistens haben wir nach Rauch gestunken.

Wer gewinnt "Promi Big Brother" 2019 – was glaubst Du?

Wer gewinnt, oder wem ich’s gönne?

Erst einmal wer gewinnt.

Joey war so oft nominiert … Joey hat eine große Fanbase. Ich glaube, Joey wird gewinnen – was ich schade fände, weil er zu selten im Zeltlager war. Die anderen beiden (Janine und Tobi, Anm. d. Red.) aber auch.

Und wem würdest Du es gönnen?

Ganz egal, dass sie mich gestern nominiert hat: Theresia würde ich’s gönnen. (jwo)

Bildergalerie starten

"Promi Big Brother": Das ist alles nicht echt an den Kandidaten

Sie präsentieren ihre Körper bei "Promi Big Brother" auf dem Zeltplatz oder im Whirlpool. Doch an den PBB-Teilnehmern ist nicht alles echt. Einige der Kandidaten - und insbesondere der Kandidatinnen - haben ein paar Körpertunings vornehmen lassen. Das sind die Eingriffe der Teilnehmer.