Am Freitagabend war es wieder so weit: Auf RTL ging "Let's Dance" in die zweite Runde. Nach Anfangsschwierigkeiten bei der ersten Show gelingt Moderatorin Victoria Swarovski dieses Mal ein besserer Auftritt – dank eines ganz speziellen Hilfsmittels.

Alle Infos zu "Let's Dance"

Erfolgsgeheimnis der Kristall-Erbin gelüftet

Die Neubesetzung von Victoria Swarovski als Moderation der Dancing-Show "Let's Dance" sorgte in den Medien und bei den Fans für viel Aufruhr. Verständlich, wenn man bedenkt, dass die beliebte Holländerin Sylvie Meis sieben Jahre lang mit Erfolg durch die Show führte

Bei ihrem Debüt tut sich Meis' Nachfolgerin dann auch sichtlich schwer. Sie wirkt extrem nervös und verunsichert. Doch bei ihrem zweiten Auftritt moderiert die Kristall-Erbin wie ausgewechselt – wohl auch dank Moderationskarten. Die "Bild"-Zeitung enthüllt nun, was auf den Karten steht.

"Spickzettel" unterstützten souveränen Auftritt

Großaufnahmen der Kärtchen zeigen, dass darauf nicht nur der Ablauf der Show beschrieben wird, sondern auch weitere Infos vermerkt sind, wie zum Beispiel die Namen der Tänze, eine Jury-Überleitung oder die Voting-Aufrufe.

Die Boulevardzeitung enthüllt auch, was als Notiz für das Gespräch mit der Schauspielerin Tina Ruland auf den Karten stand: "Traum in Pink, steht dir. Was du für Beine hast." Nicht zuletzt diese Notizen sorgten dafür, dass Fans und Publikum vom zweiten Auftritt der neuen Moderatorin begeistert waren.

Auch Victoria Swarovski selbst stellt fest, dass sie Fortschritte macht. Der "Bild" sagte sie glücklich: "Diesmal ging es eindeutig besser, und darauf versuche ich jetzt aufzubauen. Ich konnte trotz des großen Drucks in der Live-Situation mehr ich selbst sein."  © 1&1 Mail & Media / CF