Am 12. Juli wurde der inzwischen 60. "Tatort" mit Ulrike Folkerts aka Lena Odenthal abgedreht. In dem Film mit dem Arbeitstitel "Blackout" gibt es zu dem ein neues Gesicht zu sehen. LKA-Beamtin Johanna Stern, gespielt von Lisa Bitter, kommt als Urlaubsvertretung von Mario Kopper und soll in Zukunft öfter an der Seite von Kommissarin Lena Odenthal zu sehen sein.

Die dienstälteste "Tatort"-Kommissarin Lena Odenthal beschäftigt sich in ihrem neusten Fall mit dem rätselhaften Tod eines Architekten. Odenthal, seit 1989 im Amt, muss sich zusätzlich an die neue Kollegin Johanna Stern (Lisa Bitter) gewöhnen, die ihren Kompagnon Mario Kopper (Andreas Hoppe) während seines Urlaub vertritt.

Die Kommissarin lernt die LKA-Beamtin am Tatort kennen und ist zunächst wenig begeistert von der eifrigen jungen Kollegin. Doch Lena Odenthal scheint sich an die junge, blonde Fallanalytikern gewöhnen müssen, denn wie die "Bild"-Zeitung berichtet soll der Auftritt von Lisa Bitter (29) nicht einmalig sein. Wenn das Gerücht stimmt, bekommt Ulrike Folkerts im Ludwigshafener "Tatort" in Zukunft also weibliche Unterstützung für ihr Team. (akb)