21 Jahre lang war Michael Steinbrecher einer der Moderatoren des "Aktuellen Sportstudios" im ZDF. Am 24. August verabschiedet er sich von der Sendung und übergibt an Jochen Breyer. Der ist für "Sportstudio"-Fans ein alter Bekannter.

Die Haare werden uns fehlen: In seinen 21 "Sportstudio"-Jahren blieb das Bemerkenswerteste an Michael Steinbrecher seine Frisur. Wenn die wilden Locken auf Sendung gingen, dann wusste der Zuschauer, was ihn erwartet - harmloser Sportjournalismus. Steinbrecher wollte, dass seine Gäste sich wohlfühlen. Und wenn das bedeutet, auf kritische Fragen zu verzichten, dann machte er das eben.

Jetzt übernimmt Jochen Breyer das Mikro. Fußballfans kennen ihn als Moderator der Champions-League-Übertragungen im ZDF und als Interviewer für das "Sportstudio". Mit besonders investigativen Fragen fiel er da auch nicht auf, aber vielleicht schafft er es ja, sich als Moderator einen eigenen Stil anzueignen. Am 13. November hat er erstmals die Gelegenheit dazu. Mit seinen Haaren alleine gewinnt der 30-Jährige jedenfalls noch keinen Blumentopf.