Nachrichtensprecher Jan Hofer hat sich für die guten Wünsche zahlreicher Zuschauer bedankt. Sein Zustand sei nicht kritisch. Am Donnerstagabend musste der "Tagesschau"-Sprecher wegen gesundheitlicher Probleme ins Krankenhaus.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Nach gesundheitlichen Problemen in der "Tagesschau" hat sich Nachrichtensprecher Jan Hofer für die vielen guten Wünsche bedankt und Entwarnung gegeben.

"Ich bin gerade im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf durchgecheckt worden. Keinerlei Auffälligkeiten", schrieb Hofer am Donnerstagabend auf Twitter.

Medikament wohl nicht vertragen

"Ich nehme an, dass ich ein Medikament nicht vertrage, das ich seit heute wegen einer verschleppten Grippe nehmen muss."

Zahlreiche TV-Zuschauer waren in großer Sorge, weil Hofer am Ende der ARD-Sendung gesundheitliche Probleme bekommen hatte.

Hofer stützte sich auf den Studiotisch, dann endete die Sendung ohne Verabschiedung. Schon wenig später twitterte das Team der "Tagesschau", es gehe dem Chefsprecher deutlich besser.  © dpa

Bildergalerie starten

Peter Kloeppel, Christiansen, Jan Hofer und Co. – die Gesichter der deutschen Nachrichten früher und heute

Vor 30 Jahren ging "RTL Aktuell" erstmals auf Sendung. Ein schöner Anlass, um einen Blick auf die Karriere von Peter Kloeppel und anderen bekannten Nachrichtensprechern zu werfen.