Nach einer feuchtfröhlichen Party landen Lilly und Nihat in der aktuellen GZSZ-Folge zusammen im Bett. Ob Nihat damit eine echte Männerfreundschaft aufs Spiel gesetzt hat? Lilly ist schließlich die Ex-Freundin seines besten Kumpels Tuner…

Mehr Entertainment-News lesen Sie hier

Bislang war Lilly für Nihat nur die Ex seines Freundes Tuner. Doch nachdem ihm Lilly nur in Jeans und BH bekleidet in der WG begegnet, sieht Nihat die Ärztin mit anderen Augen. Auf der Geburtstagsparty von Sunny, auf der viel Alkohol fließt, kommt es am Abend zur erneuten Begegnung – bei der auch Lilly der Anziehung zwischen ihnen nicht mehr widerstehen kann.

GZSZ: Sex in der WG

Die beiden fallen übereinander her und verbringen zusammen eine gemeinsame Nacht. Am nächsten Tag ist nicht nur der Kater groß, die beiden realisieren auch, dass eine Person ihren One-Night-Stand nicht gut wegstecken wird: Tuner! Der trauert immer noch seiner Ex Lilly hinterher und badet im Liebeskummer. Sein einziger Lichtblick: die Planung einer gemeinsamen Wanderung auf die Zugspitze mit seinen Kumpels Nihat und Paul.

Nihat hat ein schlechtes Gewissen und kann Tuner nach seinem Ausrutscher mit Lilly kaum unter die Augen treten – besonders als dieser ihn fragt, ob er auf der Party noch etwas verpasst habe und ob Lilly alleine in ihrem Zimmer verschwunden sei. Wird Nihat schweigen oder seinem Freund doch die Wahrheit sagen?

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten": Haben Nihat und Lilly eine Chance?

Bei so viel Spannung in der Luft bleibt auch die Frage, ob es bei Nihat und Lilly wirklich bei einem One-Night-Stand bleibt. "Erstmal auf jeden Fall. Da gibt es ja dann doch ein paar Dinge, die nicht unbedingt dafürsprechen, dass die beiden gleich eine Affäre anfangen oder gar zusammenkommen", erklärt Lilly-Darstellerin Iris Mareike Steen.

Die Schauspielerin schließt dennoch nicht aus, dass es zwischen den beiden weiter knistern könnte. "Ich denke, dass es mit beiden auf jeden Fall nicht langweilig werden würde." Wenn es die ganz große Liebe wäre, würde Tuner das eventuell langfristig verstehen. "Aber wahrscheinlich eher sehr langfristig."

"Lilly war sehr lange brav"

Die "coolste Aktion" ihrer Rolle sei der Ausrutscher mit dem Kumpel ihres Ex-Freundes sicher nicht gewesen, so Steen. "Aber in der Situation, in der es dazu kommt, ist Lilly moralisch nicht so sehr am Start. Außerdem hatte sie, wie sie selber später sagt, ziemlich lange keinen Sex mehr und Nihat ist ja nicht gerade unattraktiv. Lilly war sehr lange sehr brav, vielleicht musste das jetzt einfach mal sein."

Wie es mit dem aktuellen GZSZ-Dreiecksdrama weitergeht, erfahren TV-Zuschauer immer montags bis freitags um 19:40 Uhr bei RTL. (jom)  © spot on news

Bildergalerie starten

GZSZ in Spielfilmlänge: 95 Minuten Dramakonzentrat

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" ist für RTL, was "Buddenbrooks" für Thomas Mann ist – das zu behaupten wäre natürlich ein Frevel. Die Unterschiede sind immens – allein, weil es dem Literaturnobelpreisträger nicht gelungen ist, derart viele Abgründe auf 800 Seiten zu bannen, wie es dem Privatsender in 95 Minuten gelingt.