In der neuen Castingshow "Got to Dance" wurde am Freitagabend mehr offengelegt, als einem lieb sein kann. Kandidat Davide wollte einen beeindruckenden Poledance hinlegen. Zu blöd, dass ausgerechnet sein Slip nach der Hälfte der Performance schlapp machte.

Davide erschien halbnackt auf dem Tanzparkett von "Got to Dance". Im knappen Lederoutfit aus Slip, Handschuh und Ketten am Oberarm wollte der 31-Jährige beweisen, dass man sich auch als Mann an der Stange akrobatisch und sexy räkeln kann. Davides wildes Outfit und sein durchtrainierter Körper erinnerten Jurorin Palina Rojinski an einen "echten Gladiatoren". Howard Donald fügte begeistert hinzu: "Ich liebe dein Leder und deine Ketten."

Unter tobendem Applaus legte Davide los und zunächst lief alles perfekt. Doch dann kam es zum unangenehm-schlüpfrigen Unfall. Nach einer Grätsche machte sich ein Loch in Davides Schritt bemerkbar.

Doch statt den Auftritt abzublasen, dehnte sich der Tänzer immer weiter und weiter - Davide hatte den Unfall nicht bemerkt. Erst bei der Bewertung fragte ein sehr irritierter Howard Donald: "Ich wollte da eigentlich nicht hinschauen aber: Hast du da einen Riss in der Hose?" "Es ist okay", fügte er noch lachend hinzu: "Du hast eben große Eier."

Ein peinlich berührter Davide konnte sich nach dieser Aussage das Grinsen nicht verkneifen. Trotz Loch im Höschen gab es dann doch drei Sterne für Davides akrobatischen Poledance-Künste. Der 31-jährige Tänzer steht nun im Halbfinale. Vielleicht trägt Davide dann auch ein elastischeres Kleidungsstück. (kom)