GNTM: So heiß war das große Finale

Zauberei, Musik und nackte Haut - wenn einer weiß, wie man die ganz große Show abzieht, dann ist es Heidi Klum.

Wenn schon Final-Show, dann auch richtig: Heidi Klum betrat nicht einfach die Bühne, wie es andere Moderatoren tun, sondern schwebte im wahrsten Sinne des Wortes herein. Verantwortlich dafür: Magier Hans Klok.
Ebenfalls Teil des Showprogramms war Rapper Cro - von dem sich Heidi mal fix die berühmte Maske borgte. Pandas mag doch jeder, oder?
Rita Ora setzte nicht nur ihre Stimme, sondern auch ihre körperlichen Reize gekonnt ein. Der perfekte Show-Act zum Finale einer Modelshow also. Was man ...
... von ihm eher nicht behaupten kann: Heino (r. mit dunkler Brille :) trat nicht auf, outetet sich aber im Publikum als Fan. Dort saßen auch Tom Kaulitz (2.v.l), Heidis aktueller Freund, und sein Bruder Bill. Auf einen Tokio-Hotel-Auftritt hatten wohl viele Zuschauer bis zum Schluss gehofft.
Heidi Klum verteilte Würstchen an die Dragqueens, die auch ziemlich ausgehungert erschienen, hatten sie doch zuvor ...
... beim Tanzen und Winken mit den Kandidatinnen - hier Juliana im Mittelpunkt - alles gegeben.
Juliana machte nicht nur beim Tanzen, sondern auch als Engel im Stile von "Victoria's Secret" eine gute Figur. Auf ihren zweiten Platz darf sie am Ende absolut stolz sein.
An ihr aber kam keine vorbei: Toni hatte im Laufe dieser Staffel die Herzen der Zuschauer und das Wohlwollen der Jury für sich gewonnen ...
... und wurde folgerichtig zur Gewinnerin der dreizehnten Staffel von "Germany's Next Topmodel" gekürt. Heimliche Siegerin des Abends war aber wohl ...
... Klaudia mit K! Sie gewann den "Personality Award"; und wir lehnen uns sicher nicht zu weit aus dem Fenster, wenn wir sagen: Von ihr wird man noch jede Menge sehen und hören!
Dürften stolz auf Siegerin, Live-Show und Quoten sein: Heidi Klum und ihre Mit-Juroren Thomas Hayo und Michael Michalsky. Ob's im nächsten Jahr weiter geht? Es würde uns stark wundern, wenn nicht.
Neue Themen
Top Themen