Das "gelbe Orakel" hat wieder zugeschlagen: Bereits 2017 sagte eine Simpsons-Folge genau das voraus, was sich jetzt in der jüngsten Episode von "Game of Thrones" zugetragen hat. Achtung, Spoiler!

Mehr Infos zu "Game of Thrones" finden Sie hier

Die "Simpsons"-Macher sind ja bekannt dafür, in ihren Episoden auf wundersame Weise die Zukunft vorauszusagen. Das berühmteste Beispiel dürfte wohl die "angekündigte" Präsidentschaft Donald Trumps sein, von der in einer Simpsons-Folge bereits 16 Jahre vor seinem Amtsantritt die Rede ist.

Jetzt haben sich einige "Game of Thrones"-Fans bei der neusten Folge "Die Glocken" (Staffel 8, Episode 5) verwundert die Augen gerieben. Denn auch hier gab es eine Szene, die bei den Simpsons bereits vor zwei Jahren aufgetaucht war.

Und zwar ausgerechnet in der Simpsons-"Game of Thrones"-Parodie "The Serfons".

Lesen Sie auch: Game of Thrones - Staffel 8: Das passiert im Serienfinale

Ist das noch Zufall?

In der Simpsons-Episode ist nämlich zu sehen, wie ein Drache eine Stadt gnadenlos niederbrennt. Und genau das ist auch in besagter GoT-Folge "The Bells" passiert, indem Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) über Königsmund ebenfalls ein Feuerinferno entfachte und sie so dem Erdboden gleichmachte.

Ist das noch Zufall, oder haben die "Game of Thrones"-Macher gar bei den "Simpsons" abgeschrieben, wie ebenfalls scherzhaft gemunkelt wird?

Noch eine Episode bis zum großen Serien-Finale

Die überraschend schnelle Zerstörung der Hauptstadt ist jedoch noch nicht das Ende vom Lied, denn das große Serien-Finale steht uns ja noch bevor. Und so hoffen die Fans, dass darin hoffentlich all die noch offenen Fragen endlich beantwortet werden. (fos)  © spot on news

Bildergalerie starten

"Game of Thrones": Die Stars bei der Premiere von Staffel 8

In New York feierte die achte und letzte Staffel von "Game of Thrones" ihre Premiere. Stars wie Kit Harington und Emilia Clarke schritten in der "Radio City Music Hall" über den roten Teppich.