Seine Euphorie war kaum zu bremsen: "Das Ding ist ja der Knaller!", rief "Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter beim Anblick einer Rarität aus dem 19. Jahrhundert.

Mehr Infos zu "Bares für Rares" finden Sie hier

Verkäuferin Irmgard Görgens aus Landgraaf in den Niederlanden hielt ihre Kostbarkeit für einen Zeitungswender. Ganz sicher war sie aber nicht. Und auch bei den "Bares für Rares"-Händlern gab es unterschiedliche Meinungen über den Nutzen dieses seltenen Objekts. Horst Lichter startete das Ratespiel und tippte auf einen Tortenwender.

"Bares für Rares": Lichter findet "das Ding eine Sensation"

Eins stand für den Moderator jedoch von Anfang an fest: "Das Ding ist eine Sensation!" Das kuriose Teil aus Elfenbein, Walrosszahn und Silber brachte Lichter dermaßen ins Schwärmen, dass er es am liebsten selbst behalten hätte. "Es ist schön, es ist alt. Es hat einen tollen Nutzen, es hat ein Geheimnis gehabt. Einfach sensationell!" Doch was sagten die Händler zu diesem ausgefallenen Stück?

Bildergalerie starten

"Bares für Rares": Verwendungszweck dieses Mitbringsels verblüfft alle

Zeitungswender, Schuhlöffel, Kuchenmesser? Zum Verwendungszweck einer Elfenbein-Rarität gab es bis zuletzt viele Fragen. Verkauft wurde es trotzdem - zu einem beachtlichen Preis!

(tsch)