So schnell kann's gehen: Gerade noch jubelte Horst Lichter über den guten Zustand einer Rarität und deren tollen Schätzpreis - und kurz darauf war alles hinüber.

Wer etwas kaputt macht, muss es kaufen. Gilt diese alte Regel auch für den Trödel bei "Bares für Rares"? Am Montag kam es bei Horst Lichter zum GAU, als einer der Händler rohe Kräfte walten ließ und dadurch eine ziemlich wertvolle Rarität schrottete.

Zum Glück handelte es sich nicht um Porzellan, denn damit gingen die Trödel-Experten immer sehr vorsichtig um. Es war Blech-Spielzeug, das vor laufender Kamera zerstört wurde.

Wie es dazu kam und wie das Drama ausging, verrät die Bildergalerie:

Bildergalerie starten

"Ich Idiot hab den ..." - Peinliches Malheur bei "Bares für Rares"

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen: So ging es in der Montagsfolge einem "Bares für Rares"-Händler.

(tsch)