Raritäten zum Anfassen sind ganz nach Horst Lichters Geschmack. Den Sinn des kuriosen Geräts musste ihm trotz des Selbsttests jedoch erst der Experte erklären.

Mehr Infos zu "Bares für Rares" finden Sie hier

Schau mal an! Ein eigenartiges Gerät gefiel Horst Lichter in der Montagsausgabe seiner ZDF-Trödelshow ganz besonders gut. Aber was sollte das überhaupt sein?

Dieses Ding war so ganz nach Horst Lichters Geschmack: Es sah kurios aus und war nicht, was es auf den ersten Blick zu sein schien. Denn was der "Bares für Rares"-Moderator für ein Gerät zur visuellen Vergnügung hielt, war eigentlich ein therapeutisches Hilfsmittel.

Selten lauschte Lichter so gespannt den Ausführungen seines Experten Detlev Kümmel. Und das Beste: Er durfte das Gerät sogar selbst ausprobieren! Um was es sich dabei handelte, verrät die Bildergalerie.

Bildergalerie starten

Bei dieser kuriosen Apparatur fehlte Horst Lichter zunächst der Durchblick

"Aaah, sowas kenn ich": Horst Lichter dachte, er hätte auf den ersten Blick erkannt, um was es sich bei der mitgebrachten Kuriosität handelte. Der "Bares für Rares"-Moderator täuschte sich aber.

(tsch)