Letzte Folge vor dem großen Finale der "Bachelorette". Dann hat Anna ihren Traummann (hoffentlich) gefunden. Gott sei Dank, kann man als TV-Zuschauer da nur sagen. Die Sendung muss langsam aufhören.

Wenn man in der Unterhaltungs-Redaktion eines Nachrichtenportals arbeitet, kann man nicht nur die schönen Seiten genießen, wie kostenlose Pressevorführungen. Das war mir klar. Dass sich aber selbst der trasherprobte Kollege Zechel aus der TV-Redaktion sträubt und mich armen Tropf zum "Bachelorette" schauen abstellt, ist dennoch eine besondere Strafe.

Als absoluter "Fake-Reality-Kuppel"-Fremdling kann ich keine derart detaillierte Zusammenfassung wie der Kollege abliefern. Stattdessen stelle ich Ihnen die (meiner Ansicht nach) absurdesten Situationen der Folge am Mittwoch vor. Die sind ja auch der Hauptgrund für die guten Quoten der Sendung, nehme ich an.

Beim Eltern-Date mit Tim:

  • Anna schreit zur Vorstellung bei Mama Ute: "HALLO, ICH BIN ANNA".
  • "Der Papa ist soo cool und witzig" - liegt die viele Schwärmerei am Sekt zum Frühstück? Trinken die immer so viel Sekt? Da ist irgendwie immer Sekt.

Beim Picknick-Date mit Tim:

  • "Wenn ich mit dir zusammen bin, fühl' ich mich so interessant. Ich fühl' mich so frei und verrückt".
  • Das Ganze wirkt wie Fummeln hinter Muttis Rosenbusch.
  • "Ich möchte erfahren, ob da mehr ist als dieses wilde Knutschen!"

Beim Eltern-Date mit Thomas:

  • Zuallererst wird Thomas' Kühlschrank ausgiebig betrachtet, an dem auch ein Bild einer nackten Frau hängt.
  • Sie prostet mit Thomas, der eine Penis-Brille trägt, worüber Anna beunruhigend viel lachen muss.
  • "Ich bin freiberuflich tätig" hört sich bei Anna an wie "ich bin arbeitslos".

Beim Wohnzimmer-Date mit Thomas:

  • Thomas fährt die "Bachelorette" an: "Ich hab ne Penis-Nase angezogen für dich."
  • Es ist immer alles "unter vier Augen". Das Kamerateam und die Millionen vorm TV werden ignoriert.
  • "Nanuchen, was ist denn hier losi?" Ja, genauchen!

Beim Eltern-Date mit Marvin:

  • Marvin (26) brachte laut seinen Eltern noch nie ein Mädchen nach Hause.
  • Anna beschrieb ihr erstes Treffen mit Marvin eins zu eins so, wie sie das Treffen mit Tim bei seinen Eltern beschrieb.
  • Sascha (Marvins Bruder) könnte man mit allen schon ausgeschiedenen "Bachelorette"-Kandidaten verwechseln.

Beim Einzel-Date mit Marvin:

  • Marvin betitelt sein Zuhause als "Wohnungchen".
  • Anna leckt Marvins Wangenknochen zärtlich ab, weil sie seinen Mund verfehlt.

Beim WG-Date mit Andreas:

  • Anna beschreibt's (angenervt) so: "Die Kumpeline kommt mal zu Besuch und wir trinken was zusammen." Das fasst so ziemlich alle Eltern-Besuche zusammen.
  • Andreas' Mitbewohner sieht aus wie eine Karikatur von Klaas Heufer-Umlauf.
  • Beim Gespräch mit Andreas' Mitbewohner hat man das Gefühl bekommen, dass Anna mit dem auch gleich knutschen will.

Beim Einzel-Date mit Andreas:

  • Anna spricht von "Liebe im Nachgeschmack", als sie Sushi beschreibt.
  • Anna erkennt Andreas auf einem alten Foto ohne Mütze und mit Brille nicht.
  • "Gib mir einfach keine Rose!" Andreas geht nämlich davon aus, dass es mit dem Gewinner nicht klappt und sie zu ihm zurück kommt. Das denke ich auch. Also, dass es mit dem Gewinner nicht klappt.

Bei der Nacht der Rosen und der Vorschau:

  • "Schön, dass ihr da seid!" Wo sollen die bitte sonst sein? Die haben einen Vertrag unterschrieben.
  • Das Ausscheiden Andreas' war lachhaft vorhersehbar. Der hat Anna nämlich die ganze Zeit "nicht in die Augen sehen können".
Alle Infos zu 'Die Bachelorette' im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/die-bachelorette.html