Martin Kesici zieht bei "Adam sucht Eva" auf die Nacktinsel - und der Rocker verblüfft mit einem interessanten Tattoo. Eine neue Eva gefällt gleich zwei Männern, während der erste Kandidat die Insel verlässt.

Mehr Infos zu "Adam sucht Eva"

Martin Kesici ist ein ganz harter Rocker. Das weiß seit Sonntagabend ganz Deutschland. Oder zumindest der Teil von Deutschland, der die zweite Folge von "Adam sucht Eva" auf RTL geschaut hat.

Der Berliner hat doch tatsächlich die Teufelszahl "666" auf den Hintern tätowiert. Während die eine Hälfte der Zuschauer sich nun fragen dürfte, wie sie dieses traumatisierende Bild wieder aus dem Kopf bekommt, fragt sich die andere, wer nochmal gleich Martin Kesici war.

Hier nochmal sein Lebenslauf zur Erinnerung: Kesici gewann 2003 das Casting-Format "Star Search" und hatte anschließend mit "Angel of Berlin" einen Hit.

2012 hielt er es ein paar Tage im Dschungelcamp aus, außerdem spielt er in der Rockband "Enrichment".

Damit hat er mehr erreicht als alle anderen "Promis" auf der Nacktinsel, was eigentlich alles über das Niveau der Sendung sagt.

Der Wind weht um den Schniedel

Mit der Yacht wird der 44-Jährige auf die "Insel der Versuchung" gebracht, lässig trinkt Kesici dabei aus einem Whiskeyglas. Ein echter Rocker eben, der sich nach seinen Konzerten mit seinen Groupies vergnügt.

"Mein Ruf ist Sex, Drugs und Rock'n'Roll", sagt er und und startet in das Abenteuer. "Man spürt den Wind am Schniedel", erklärt Kesici, nachdem er sich von seinen Klamotten getrennt hat.

Am Strand trifft er auf seine nackte Rocker-Eva. Elisa hat pinke Haare, ist ebenfalls schwer tätowiert und hat überall Piercings. Sie steht auf Outdoor-Sex und Swingerclubs.

Zuletzt arbeitete sie für eine Versicherung, davor aber beim Discounter in Berlin an der Kasse. Und dort hat sie Kesici vor Jahren mehrfach abkassiert. Zufälle gibt's!

Wenn "Adam und Eva" vorbei ist, will Elisa übrigens irgendetwas im Nachtleben machen. Nicht nur die Mitbewohner auf der "Insel der Versuchung" tippen auf Stripperin.

"Nein, auf keinen Fall etwas mit Ausziehen", widerspricht Elisa energisch und wirkt dabei fast schon ein bisschen empört.

Es ist auch wirklich vermessen, bei einer swingerclubbesuchenden Teilnehmerin einer Nacktdatingshow auf so etwas zu kommen. Schämt euch!

"Adam sucht Eva": Auch Michael mag Elisa

Kesici findet durchaus Gefallen an seiner Eva und verbringt die Nacht mit ihr in einer Art Baumhaus. Das ärgert Michael, den Modern-Talking-Fan aus dem Saarland mit dem Dieter-Bohlen-Tattoo. Denn Michael hat ein Auge auf Elisa geworfen. "Wenn ich sie sehe, muss ich meinen kleinen Freund schon unter Kontrolle bringen", erklärt er.

Wenig später wird er von Elisa mit Sonnenschutz eingecremt. Da Michael vorher in einer Hängematte gelegen hat, hat er ein Streifenmuster auf dem Rücken. "So hat das ausgehen, als mein Kumpel mich mit der Zehner-Peitsche ausgepeitscht hat. Also mein Arsch", ruft Elisa begeistert.

Aber nein, als Stripperin würde sie natürlich nicht arbeiten.

Der Pu-Muschelmann lädt zur Abstimmung

Sonst passiert relativ wenig auf der "Insel der Versuchung". Ein Höhepunkt ist es, als der Pu-Muschelmann (ja, der heißt tatsächlich so) zum Spiel ruft.

Dieses besteht aber lediglich darin, dass die Bewohner entscheiden müssen, wer als nächstes auf die Insel kommt. Djamila Rowe oder Natalia Osada? Botschafts-Luder oder Reality-Sternchen?

Es kommt zur demokratischen Abstimmung per Handzeichen, die klar zu Gunsten von Rowe ausfällt. "Ein älteres Modell, wohl geformt", erklärt Kesici fachmännisch.

Ihren C-Promi-Ruhm erlangte Rowe übrigens durch eine frei erfundene Affäre mit einem Schweizer Botschafter. Mit ihrem Lebenslauf passt sie also ebenso gut in das Format wie mit ihren zahlreichen Schönheitsoperationen.

Während Djamila Rowe ab Montag die Insel bereichern wird, müssen wir uns bei Natalia Osada noch ein wenig gedulden. "Wir hatten mal den gleichen Typen, zur gleichen Zeit", bemerkt Melody Haase über das Reality-Sternchen.

Beabrice wird abserviert

Das war bei Beabrice auch schon der Fall und man darf gespannt sein, ob es eine Kandidatin geben wird, mit der Melody noch nicht die Männer geteilt hat.

Apropos Beabrice. Die ist mit Schauspieler Timur Ülker ("Köln 50667, RTL 2 Primetime!") auf der "Insel der Liebe". Und Bea scheint tatsächlich ziemlich verliebt in Timur zu sein.

Die beiden haben ein romantisches Dinner, sitzen im Pool und am Ende sehen sie sich sogar angezogen. Doch dabei serviert Timur Bea eiskalt ab und sagt den Satz, den keine Frau hören will: "Lass uns einfach gute Freunde bleiben."

Was für ein Paukenschlag!

Wildschweinplage statt Südsee-Zauber

Und dann sorgt Kandidat Konrad auf der "Insel der Versuchung" gleich für den nächsten. "Ich war lang auf der Insel, richtig lang" erklärt er. "Ich habe viele Erfahrung gesammelt. Es gibt jemanden in Deutschland, der immer für mich da war." Deshalb hat sich der muskelbepackte Kokosnuss-Killer dazu entschlossen, nach endlosen zwei Tagen in der Südsee zurück nach Deutschland zu reisen, um dort seine Liebe zu finden.

Der Trennungsschmerz bei den Mitbewohnern dürfte sich in Grenzen halten, schließlich hielt Konrad sie nachts mit seinem donnernden Geschnarche wach.

Das war es auch schon am Sonntagabend von der Nacktinsel. Direkt weiter ging es auf RTL mit "Spiegel TV". Thema dort war eine Wildschweinplage in Schleswig-Holstein.

Wie schön es sein kann, wieder in die schnöde Realität zurückgeholt zu werden.