Ja, mit niveauvollen Überschriften ist das so eine Sache. Aber fünf Tage "Adam sucht Eva" fordern inzwischen ihren Tribut, nicht nur bei den Inselbewohnern. Nur Melody Haase kommt langsam auf Touren. Schuld daran ist der neue Nackte auf der Insel.

Was haben wir gestern für ein Glück gehabt. Nicht wenigen Zuschauern dürften auch noch 24 Stunden danach die Glieder zittern.

Als den armen Michael nämlich vorgestern Abend auf der Insel der Versuchung der sexuelle Notstand plagte, wagt Martin Kesici ein Spiel mit dem Feuer.

"Dann geh' dir einen schleudern, Alter!", rät ihm der Kesici und vernachlässigt damit seine Sorgfaltspflicht, die selbst ein Rockstar wie Martin Kesici dem einfachen Volk am Fernseher gegenüber hat.

Am Ende verdanken wir es Michaels Scham und Djamila Rowes beherzter Intervention ("Hier wird nichts geschleudert!"), dass dem Zuschauer noch verstörendere Bilder erspart blieben.

Die kommen erst mit ein wenig Verzögerung, als nämlich der gleiche Michael abends auf der Insel einen nicht ganz jugendfreien Streit vom Zaun bricht.

Ähnlich derbe Szenen waren gestern Abend nicht zu befürchten, denn der hitzköpfige Michael wurde gestern gleich ganz aus dem Verkehr gezogen. Doch dazu gleich mehr.

Mehr Infos zu "Adam sucht Eva"

Martin Kesici: "Ansonsten is allet Freiwild"

Zunächst einmal zeigt der Kesici Neuankömmling Todor die Insel nebst deren zivilisatorischen Errungenschaften. Zum Beispiel die rohgezimmerte Dusche, an deren interaktiver Konstruktion Bulgare Todor seinen Gefallen findet: "Ich finde Dusche sehr komisch."

Ja, auf einer einsamen Insel muss man eben mit wenig zurechtkommen, selbst beim Humor.

Zuvor herrschen im Inselcamp genau die archaischen Zustände, die man sich von so einer Sendung erwartet. Da sitzen dann eben die Männer vor der Jagd beisammen und teilen die Beute auf: "Die Kleine ist okay und die mit dem Pferdetattoo ist auch nicht schlecht", markiert Todor sein Revier.

"Das ist eigentlich meine Eva, aber kannste gerne probieren", erklärt Kesici seinem Kollegen Todor die Spielregeln, gibt sich dann aber generös: "Ansonsten is allet Freiwild."

Bei solchen Sprüchen fasst sich auch Michael ein Herz und zeigt, dass auch er in Bezug auf sein Frauenbild geistig lieber mit leichtem Gepäck reist: "Jede Frau hat irgendwelche Qualitäten hier: Die eine hat einen großen Busen, die andere ..."

Dass Todor im Anschluss erzählt, dass er in seiner Freizeit Hochleistungstauben züchtet, passte gestern Abend ebenso wenig in die Szenerie wie an dieser Stelle in den Artikel.

Es sei aber der Vollständigkeit halber kurz erwähnt - vielleicht taucht diese Zusatzinfo ja irgendwann einmal bei "Wer wird Millionär?" als Frage auf. Dann wissen Sie es.

Martin Kesici und Elisa fahren auf die Insel der Liebe

Später am Tag dann wird es ernst für Michael und das Unheil kündigt sich auf der Insel der Versuchung an, wie es sich immer ankündigt: Der Pu-Muschelmann kommt.

Im spärlichen Gepäck hat er Post für Elisa, denn die darf sich einen Mann für die Insel der Liebe aussuchen.

Als ihre Wahl auf Martin fällt, müssen die beiden vor ihrer Abreise noch einen männlichen Bewohner bestimmen, der die Insel verlassen muss.

Beide geben sich bei ihrer Wahl Mühe, vergangene Streitigkeiten außen vor zu lassen und so muss für Michael als Begründung reichen: "Du kommst so verzweifelt rüber."

Man fragt sich als Zuschauer an dieser Stelle zwar, ob die beiden damit nicht das Prinzip der Sendung grundsätzlich in Frage stellen, aber die Kameras laufen weiter.

Der neue Nackte macht Melody nervös

Martin Kesici und Elisa verabschieden sich kurz darauf auf die Insel der Liebe und verpassen so die Ankunft der neuen Nackten. Zuerst trudelt Tatjana aus Nürnberg auf der Insel ein, was bei Todor wieder den Jagdinstinkt weckt.

Doch auch für die Damen hielt der gestrige Tag eine schöne Überraschung bereit, vor allem für Melody Haase. Schon am Vorabend zeigte sich die junge Frau sexuell ein wenig unruhig.

Da kommt der neue Nackte, Marius, natürlich genau richtig - schließlich bringt er als professioneller Kite-Surfer einen sportlichen Körper mit.

Bereits bei seinem Eintreffen verfehlt der nicht seine Wirkung: "Der ist total durchtrainiert. Ich glaub, ich mag den", gibt Melody ihren Ersteindruck wieder, ehe sie in gänzliche Verzückung gerät: "Meine Gebete wurden erhört!"

Da stellt man sich natürlich die Frage, welcher Gott das sein muss, der Gebete um Männernachschub in einer RTL-Produktion erhört.

Marius' Gründe, auf die Insel zu kommen, sind dagegen wesentlich weniger göttlich: "Ich bin bei 'Adam sucht Eva', weil ich einfach das mit dem Nackten geil find'."

Doch Melody hält auch abends noch an ihrem Glauben fest und bittet um Beistand, als sich Marius mit seinem Surferkörper direkt neben sie bettet: "Lieber Gott, gib mir die Stärke, diese Nacht durchzustehen!"

Da schließen wir uns doch gerne dieser Bitte an.