Prinz Charles

Prinz Charles ‐ Steckbrief

Name Prinz Charles
Bürgerlicher Name Charles Philip Arthur George Prince of Wales und Duke of Cornwall
Beruf Royal, Society, Unternehmer, Wissenschaftler, Soldat, Abgeordneter
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort London (Großbritannien), Buckingham Palace
Staatsangehörigkeit Großbritannien
Größe 177 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
KinderPrinz William, Prinz Harry
(Ex-) PartnerDiana Princess of Wales, Camilla Herzogin von Cornwall
Augenfarbe blau
Links www.princeofwales.gov.uk

Prinz Charles ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Prinz Charles ist der älteste Sohn von Königin Elisabeth II. und der Thronfolger des Vereinigten Königreichs. Erfahren Sie mehr im königlichen Steckbrief.

Charles Philip Arthur George Mountbatten-Windsor, Prince of Wales (Fürst von Wales) und Duke of Cornwall (Herzog von Cornwall) wurde 1948 im Londoner Buckingham Palace geboren. Als Sohn von Königin Elisabeth II. und Prinz Philip rückt Prinz Charles als nächstes auf den Thron. Den Thronfolgerstatus hat der Adelige seit 1952 inne. Bereits im Kindesalter wurde der Brite auf seine spätere Aufgabe vorbereitet: Die schulische Ausbildung absolvierte Charles zwischen 1954 und 1967 an den traditionsreichen Privatschulen des Landes, so unter anderem an der Cheam School und an einem Internat in Gordonstoun.

Ab 1967 studierte Prinz Charles Archäologie und Anthropologie am Trinity College der Universität Cambridge. Später wechselte er in das Fach Geschichte. Nach dem Abschluss des Bachelor-Studiengangs besuchte er als erster Prince of Wales die Universität of Wales, um sich mit der traditionsreichen walisischen Sprache vertraut zu machen. Es folgte – wie auch bei seinen Söhnen William und Harry – eine Militärausbildung, die er zwischen 1971 und 1976 bei der Royal Navy absolvierte. Prinz Charles trägt heute drei militärische Ränge: Admiral der Royal Navy, General der British Army und Air Chief Marshal der Royal Air Force.

Seine Hochzeit mit der bürgerlichen Diana Spencer 1981 war ein weltweit übertragenes TV-Ereignis. Aus dieser Ehe gingen die Kinder Prinz William und Prinz Harry hervor, die nach Charles in der Thronfolge stehen. Anno 1992 begann eine medial vielbeachtete Ehekrise, die durch das Buch "Diana: Her True Story" angestoßen wurde. Darin wurde Prinz Charles‘ Affäre mit Camilla Parker Bowles enthüllt, die er am 10. Februar 2005 heiratete. Prinzessin Diana verstarb am 31. August 1997 bei einem tragischen Autounfall in Paris.

Prinz Charles ‐ alle News

Die Hochzeit von Charles und Camilla war der vorläufige Höhepunkt einer Liebe voller Hindernisse. Durch Fleiß und seriöses Auftreten haben sich die beiden den Respekt vieler Briten verschafft. Nun feiert das Paar Kristallhochzeit.

Nachdem er seine Corona-Infektion überstanden hat, durfte Prinz Charles gerade erst die Selbstisolation wieder verlassen. Nun teilt der Prince of Wales auf Twitter eine Videobotschaft mit seinen Anhängern und dem Rest der Welt.

Keine zwei Jahre ist es her, dass Harry und Meghan ihre Traumhochzeit feierten. Nun wird ihre Abspaltung vom britischen Königshaus vollzogen, der sogenannte "Megxit" ist da. Der Grundstein für dieses royale Drama wurde schon ganz am Anfang ihrer Beziehung gelegt. Eine Chronologie der Entfremdung.

Prinz Harry und seine Frau Meghan sind nicht mehr Teil der königlichen Familie. Prinz Charles will seinen Sohn aber trotzdem finanziell helfen.

Der britische Thronfolger besitzt ein ungeahntes Talent und damit ist er sogar noch richtig erfolgreich. Kopien seiner Aquarelle haben dem Prinzen schon Millionen eingebracht.

Erst am vergangenen Mittwoch war bekannt geworden, dass sich der britische Thronfolger Prinz Charles mit dem Coronavirus infiziert hat. Berichten zufolge durfte der Royal die einwöchige Selbstisolation jetzt beenden.

Das Coronavirus hat unsere Etikette verändert - und wir müssen uns anpassen. Woher kommt die Sitte eigentlich und sollten wir es nicht dauerhaft lassen?

Prinz Charles und Fürst Albert von Monaco sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wo halten sich die beiden derzeit auf? Und wie verhalten sich die Niederländer, Spanier und Schweden? Das machen die europäischen Royals in der Corona-Krise.

Wie der Buckingham Palast am Mittwoch mitteilte, hat sich Prinz Charles mit dem gefährlichen Coronavirus infiziert. Ist nun auch Queen Elizabeth II. in Gefahr?

Hat sich Anthony Joshua mit dem Coronavirus infiziert? Der Box-Weltmeister traf kürzlich Prinz Charles, der nun positiv getestet wurde.

Wo sich der britische Thronfolger das Virus eingefangen hat, war zunächst unklar. Er gehört mit seinen 71 Jahren schon zu einer Gruppe mit erhöhtem Risiko.

Wo sich der britische Thronfolger das Virus eingefangen hat, war zunächst unklar. Er gehört mit seinen 71 Jahren schon zu einer Gruppe mit erhöhtem Risiko.

Er ist die Nummer zwei in der britischen Thronfolge, doch übernimmt Prinz William in der Corona-Krise das royale Zepter? Es soll einen entsprechenden Plan geben.

Medien spekulieren, ob die Queen neuerdings Handschuhe als Corona-Schutz trägt. Aber trug sie die nicht auch vorher schon? Viele machen sich Sorgen um die bald 94 Jahre alte Königin. Sicher ist: Die Coronakrise krempelt auch den Alltag der Königsfamilien um.

Aufgrund des Coronavirus könnte bald ein Fall eintreten, in dem Prinz William seine Großmutter Queen Elizabeth sowie seinen Vater Prinz Charles in deren royalen Verpflichtungen vertreten muss.

Die Angst vor dem Coronavirus hält auch Einzug ins britische Königshaus. Nach Absprache mit den Ärzten der Queen habe man eine Entscheidung getroffen.

Trotz Coronavirus fanden am Mittwoch die "Prince's Trust Awards" in London statt. Gastgeber Prinz Charles musste sich allerdings noch daran gewöhnen, aufs Händeschütteln zu verzichten und sorgte so für einen Lacher.

Prinz Harry und Meghan werden bald ihr offizielles Engagement für das Königshaus einstellen. Schon an diesem Montag findet ihr voraussichtlich letzter offizieller Termin im Auftrag der Krone statt. Für Royal-Fans gibt es aber einen kleinen Trost.

Nachdem Harry und Meghan klar gemacht haben, dass sie künftig ihre eigenen Wege gehen werden, standen auch im Palast einige Veränderungen an. Der Umzug nach Kanada hat auch Konsequenzen für das Personal: 15 Mitarbeiter müssen gehen und das Büro des Herzogspaars im Buckingham-Palast wird geschlossen.

Beim Besuch einer Reha-Einrichtung des Militärs greift Prinz Charles seinem Sohn Prinz William helfend unter die Arme.

Es war denkbar unklug: Prinz Charles hielt eine Rede zum Thema CO2-Reduktion – und bewältigte die Anreise nach Cambridge mittels Helikopter und Luxus-Limousine. Nun muss sich der britische Thronfolger harte Kritik gefallen lassen.

Ein Australier behauptet, der Sohn des Ehepaars zu sein. Dabei ist er sich sogar so sicher, dass er vor das höchste australische Gericht ziehen will. 

Prinz Charles hat laut Medienberichten ein Problem mit Herzogin Meghans Medienwirksamkeit: Ihre publikumswirksamen Auftritte graben seinen eigenen Anstrengungen für die Umwelt das PR-Wasser ab.

Prinz Charles soll ihnen Rückkehr ohne Verpflichtungen in Aussicht gestellt haben. Offenbar macht man sich im britischen Königshaus große Sorgen.

Prinz Charles soll ihnen Rückkehr ohne Verpflichtungen in Aussicht gestellt haben. Offenbar macht man sich im britischen Königshaus große Sorgen.