Zwei Jahre Beziehung, dann das plötzliche Aus, zwei Wochen später schon eine neue Liebe und all das ganz ohne Drama: So soll es zwischen Taylor Swift und ihrem Calvin Harris gelaufen sein.

Wer das glaubt, war wohl selber noch nie in einer Beziehung. Ein bisschen Drama ist schließlich immer – und jetzt wissen wir angeblich auch, welches genau!

Verschiedene Medien berichten jetzt nämlich, dass der wahre Grund für die Trennung eine Verletzung von Taylors Künstlerehre war. Denn tatsächlich soll Calvins neuester Hit "This Is What You Came For", mit dem er gerade zusammen mit Rihanna die Charts aufmischt, zu großen Teilen aus der Feder von Taylor geflossen sein. Und mit Hits kennt die sich ja nun wirklich aus.

Die beiden sollen den Song also zusammen geschrieben haben, sich dann aber gegen eine gemeinsame Veröffentlichung entschieden haben, weil sich die Öffentlichkeit zu sehr auf ihre Beziehung als auf den Song konzentrieren würde. Damit hatten sie vermutlich Recht. Also ließ Calvin die Textzeilen, die vorher von Swift gesungen worden waren, von Rihanna singen, führte unter den Credits Taylors angebliches Pseudonym Nils Sjöberg auf und brachte den Song selbst heraus.

So weit, so gut. Was Taylor dann wirklich verletzt haben soll, ist ein Interview in dem Calvin sagte, er könne sich nicht vorstellen, jemals zusammen mit Taylor Musik zu machen. Wörtlich sagte er zu Moderator Ryan Seacrest: "Wir haben da noch nie drüber gesprochen. Ich denke nicht, dass das jemals passieren wird." Oh Calvin, das hätte man wirklich geschickter lösen können!

Und das, nachdem sie ihm einen Hit geschrieben hat? Das tut weh. Wir nehmen mal an, dass kurz darauf Tom Hiddleston um die Ecke kam ... (mia)