Supermodel, Aktivistin und Bowies Ehefrau: Iman Abdulmajid wird 65

Iman Abdulmajid ist so viel mehr als nur "die einstige Frau von David Bowie". Die gebürtige Somalierin feierte als Supermodel selbst große Erfolge. Am 25. Juli wird sie 65 Jahre alt. Das Leben der Ikone in Bildern.

Am 25. Juli 1955 wird Iman Abdulmajid in Mogadischu im heutigen Somalia geboren. Als Tochter einer Gynäkologin und eines Botschafters entgeht sie der traditionellen Beschneidung für Mädchen und studiert nach ihrem Schulabschluss Politikwissenschaft an der Universität Nairobi. Hier beginnt die unglaubliche Reise der damals 20-Jährigen.
Fotograf Peter Beard entdeckt die junge Frau 1975 auf dem Campus ihrer Universität und verhilft ihr zu ihrem ersten Cover-Shooting für die amerikanische "Vogue". Es bleibt nicht bei dem einen Job. Im Anschluss arbeitet die gebürtige Somalierin etwa für Versace, Donna Karan und Calvin Klein.
Sie läuft für Kenzo über den Laufsteg, wie hier 1986 ...
... und präsentiert Mode für Yves Saint Laurent.
Auch vor freizügigen Shootings wie hier in einem spärlichen Bikini schreckt sie nicht zurück.
Mit den Jahren wird sie zu einem der angesehensten und bekanntesten Models der Welt und geht auf den Partys der High Society ein und aus. Hier sieht man Iman 1981 mit Designer Calvin Klein.
Hier 1995 mit Designer Jean-Paul Gaultier bei den VH1 Fashion and Music Awards.
Einer Anekdote aus einem Interview zufolge hatte das Supermodel vor seiner ersten Fashion Week noch nie etwas von Laufstegen und Models gehört. Wie sie selbst berichtet, habe ihr erster Auftraggeber sie damals gefragt: "Kannst du laufen?" und sie hätte geantwortet: "Wie zum Teufel glaubst du, bin ich hierhergekommen?"
Nach ihrem erfolgreichen Debut in New Yorks Fashionwelt wagt sie sich auch in die Welt der Schauspielerei. "Der menschliche Faktor" wird 1979 ihr Filmdebüt.
Sie ist außerdem 1985 und 1988 in der Fernsehserie "Miami Vice" zu sehen, spielt 1985 in "Jenseits von Afrika" und hat 1991 einen Auftritt in "Star Trek VI: Das unentdeckte Land". Mit "Undercover Cops" (1994) beendet sie allerdings ihren Ausflug nach Hollywood und widmet sich vermehrt dem Aktivismus.
Zwei große Ehen prägen Imans Leben bis heute. 1977 schließt sie den Bund fürs Leben mit NBA-Star Spencer Haywood. Nach einem Jahr wird ihre ältere Tochter Zulekha geboren. Zehn Jahre nach der Eheschließung erfolgt die Scheidung.
Die zweite Ehe des Supermodels macht sie endgültig zu einer Berühmtheit. Seit 1992 ist die Ikone an der Seite von Popstar David Bowie zu sehen und bringt im Jahr 2000 ihre zweite Tochter Alexandria zur Welt. Die Ehe hält bis zu Bowies Tod im Jahr 2016.
Iman ist ein wahres Chamäleon, was ihre Looks angeht: Hier sieht man das Model mit auffälligem Make-up und roter lockiger Mähne bei den Mobo Awards 1999.
Hier 2001 mit fransigem, dunkelbraunen Bob, aber dafür auffälligen Stiefeln aus Lack bei den VH1 Vogue Fashion Awards.
1994 eröffnet Iman ihre eigene Kosmetiklinie "Ethnic Cosmetics" für Frauen nicht-weißer Hautfarbe, eine Rarität zu jener Zeit. 2001 kommt ihre Biografie "I am Iman" auf den Markt. Sie engagiert sich außerdem in verschiedenen Wohltätigkeitsorganisationen für Kinder in Afrika oder gegen Blutdiamanten.
Nach wie vor ist Iman eine Größe im Showgeschäft und wird zu den Partys der Reichen und Schönen geladen. Hier sieht man sie 2015 auf der amfAR-Gala.
Auch im Jahr 2020 sieht Iman schön wie eh und je aus. Kaum zu glauben, dass sie ihren 65. Geburtstag feiert.