Auswanderin Sophia Wollersheim (30) treibt in Los Angeles weit mehr als nur ihre Sanduhren-Figur spazieren zu führen. In wenigen Wochen eröffnet sie ein veganes Sushi-Restaurant.

BeJi Sushi heißt der Laden und die Wollersheim hat das Schild sogar persönlich angeschraubt. "In drei bis vier Wochen geht‘s los", erzählt sie stolz gegenüber "Bild". Und: "Ich fühle mich jetzt so richtig in meinem neuen Leben hier in Amerika angekommen."

Hier ist es egal, wie viel Rippen man hat

Kurzer Rückblick: Bekannt wurde Sophia Wollersheim als die Ehefrau von Bordellbetreiber Bert Wollersheim. Ihre Versuche als Ballermann-Sängerin scheiterten, im Dschungelcamp wurde sie Zweite und schließlich ging die Ehe in die Brüche. Sophia Wollersheim ging nach L.A, ließ sich vier Rippen entfernen und gilt seitdem als Taillen-Promi mit einem zarten Umfang von 47 Zentimeter.

Die Leute in Amerika reduzieren sie allerdings nicht auf ihre schmale Körpermitte, resümiert Sophia nach über einem Jahr in den USA: "Hier gibt es keinen Neid, hier spielt es keine Rolle, wie viele Rippen man hat. Ich gelte hier als total seriöse Geschäftspartnerin."

Fehlt nur noch Personal

Die Wollersheim nutzt ihren gut gefolgten Instagram-Account praktischerweise auch als Plattform für ihre Stellenausschreibungen. Fünf bis acht Leute braucht sie noch in ihrem Team.

Sieht doch ganz so aus, als ob sie in Übersee einiges auf die Beine stellt. Schon bald wird die Stadt der Promis und Träume um ein veganes Sushi-Restaurant reicher sein. (zym)















  © top.de