Als Luke Danes versorgte Scott Patterson die "Gilmore Girls" mit Kaffee – jetzt geht der Schauspieler tatsächlich unter die Kaffeeröster. Die ersten Filialen seiner Kette sollen schon bald eröffnen.

In der beliebten Mutter-Tochter-Serie "Gilmore Girls" versorgt die Rolle von Scott Patterson (58) die Hauptdarstellerinnen täglich mit ihrem wichtigsten Stoff: Kaffee! Bald könnten Lorelai und Rory tatsächlich auch im Real Life seinen Kaffee erwerben.

Ein wahrer Kaffee-Liebhaber

Die Idee liegt so nahe, dass es schon verwunderlich ist, dass Luke, äh, Scott jetzt erst darauf kommt. Dem "Wealth Management" verriet er, dass die Kaffeekette "schon fast fertig für die Eröffnung" ist. Der Name steht auch schon: "Scotty P's Big Mug Coffee".

Pattersons Motivation klingt wie aus einem "Gilmore Girls"-Drehbuch: "Ich bin verrückt nach hochwertigem Kaffee. Es ist das erste, worauf ich mich jeden Morgen freue. Und den ganzen Tag über und am Abend und die halbe Nacht hindurch", so der Schauspieler über seine Leidenschaft für das Gebräu.

Bei den in der Serie ja wirklich kaffeesüchtigen Gilmore Girls sieht das übrigens anders aus: Alexis Bledel (35) und Lauren Graham (50) hatten statt Kaffee auch mal Cola oder Tee in ihren Tassen, wie sie in Interviews zugaben.

Erfolgreiche Promo-Aktion

Als "Luke" hatte Scott Patterson in der Erfolgsserie zur Jahrtausendwende seinen großen Durchbruch. Danach wirkte er etwa in der "Saw"-Reihe oder Serien wie "Beverly Hills" und "CSI: Miami" mit.

Die "Gilmore Girls" sollen dank Netflix weitere neue Folgen bekommen.

Zum Start der neuen "Gilmore Girls"-Folgen übernahm Scott im Rahmen einer Promo-Aktion schon ein paar amerikanische Coffeeshops für einen Morgen. Dort wurde der angeblich so grandiose "Luke's Diner"-Kaffee verkauft.

Falls es tatsächlich zu noch einer Staffel kommen sollte, wie bereits gemunkelt wird, könnte die Aktion ja diesmal wirklich in Pattersons Cafés stattfinden.

Vom Schauspieler zum Kaffeeröster

Ob ihn die Aktion auf die Idee gebracht hat? Es ist jedenfalls nicht das erste Mal, dass Scott Patterson einen ganz neuen Karriereweg einschlägt. In seiner ersten Laufbahn hatte Patterson professionell Baseball gespielt – da macht die umgedrehte Kult-Cap auf seinem Serienkopf gleich noch mehr Sinn. (mia)



  © top.de