Rihanna ist ja bekannt für ihre schrägen Styles, aber dieser hier beweist mal wieder: Es ist nicht alles Gold, was glänzt.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Bei der Premiere von "Ocean's 8" in London war Rihanna mal wieder der Hingucker schlechthin. Nicht nur, dass Schnitt und Passform ihrer goldenen Knitter-Robe einen Fast-Busenblitzer nach dem anderen provozierten, sie erinnert auch ganz stark an jene Rettungsdecken, die jeder Autobesitzer per Gesetz in seinem Wagen mitführen muss.

Nur: Die Dinger kosten wenige Euro, Rihannas Fashion-Unfall dagegen stammt mit Sicherheit von einem namhaften Designer und war sündhaft teuer.

Busen vs. Rihanna – eine abendfüllende Herausforderung

Laut einem Bericht der "Sun" soll Rihanna übrigens den ganzen Abend schwer damit beschäftigt gewesen sein, ihre Brüste in die goldenen Schranken zu weisen, was laut Augenzeugen nicht immer so recht klappen wollte.

Klingt nach einem ziemlich stressigen Abend für die Sängerin. Hoffentlich hat ihr wenigstens der Film gefallen, bei dem sie übrigens mitspielt. (zym)

Bildergalerie starten

Die Outfits des Grauens: Der Oscar für das schlimmste Fashion-Destaster geht an …

Anlässlich der Academy Awards legen sich Designer und Stylisten mächtig ins Zeug, um die Stars besonders spektakulär in Szene zu setzen. Doch nicht immer gelingt dieses Unterfangen, wie diese Fashion-Fehltritte beweisen.


  © top.de