Paola Felix' steile Karriere - und ihr früher Rückzug aus dem Showbusiness

Paola Felix feiert am 5. Oktober ihren 70. Geburtstag. Die Schweizer Schlagersängerin war seit 1964 im Musikgeschäft unterwegs, vertrat ihr Land beim ESC und moderierte "Verstehen Sie Spaß?". Vor 30 Jahren zog sie sich aus dem Showbusiness zurück. Ein Star ist sie heute aber immer noch. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Paola Felix, damals noch del Medico, hatte ihren ersten öffentlichen Auftritt 1964 beim Concorso Musicale Dilettanti in St. Gallen. Damals war sie 14 Jahre alt und holte mit dem Titel "Non ho l'eta" den vierten Platz. Danach nahm die Sängerin an verschiedenen Talentwettbewerben teil und erreichte meist einen der ersten Plätze.
1967 folgte ihr erster Fernsehauftritt in der Schweizer Sendung "Talente stellen sich vor". Paola Felix sang den Titel "Lui" von Rita Pavone. Im Folgejahr erschien ihre erste Single "Für alle Zeiten", mit der sie sich für den Schweizer Vorentscheid für den Grand Prix Eurovision bewarb. Es reichte nicht.
Der Triumph kam ein Jahr später. 1969 erfüllte sich ihr Eurovision-Song-Contest-Traum, als Paola Felix in Madrid auf der großen Bühne stand und mit "Bonjour, Bonjour" den fünften Platz belegte. Ein weiteres Mal durfte sie ihr Land 1980 beim ESC vertreten. Später blieb sie dem Wettbewerb als Moderatorin treu und moderierte 1986 den Schweizer Vorentscheid.
Paola Felix‘ erster ESC-Auftritt machte sie über die Schweizer Grenzen hinaus berühmt. Ab Anfang der 1970er Jahre war sie mit Liedern wie "Blue Bayou" Dauergast in der ZDF-Hitparade und anderen deutschen Fernsehsendungen. Mit "Stille Wasser, die sind tief" sicherte sie sich zudem den zweiten Platz beim Deutschen Schlagerwettbewerb. 1979 und 1982 bewarb sie sich für die deutsche Teilnahme am Grand Prix, 1982 landete sie hinter Nicole auf dem zweiten Platz.
1980 heiratete die Sängerin den Schweizer Fernsehmoderator Kurt Felix und nahm dessen Nachnamen an. Das Paar wurde zum beliebtesten Moderatorenpaar der 1980er Jahre.
Ab 1982 moderierten Paola und Kurt Felix zunächst die ZDF-Musikshow "Lieder gehen um die Welt" sowie die SWF-Vorabendreihe "Freitagsparty".
Von 1983 bis 1990 moderierte das Paar die Samstagabendshow "Verstehen Sie Spaß?", für die Kurt Felix auch als Erfinder verantwortlich zeichnet. Nach insgesamt 53 Sendungen übergaben die beiden den Staffelstab zunächst an Karl Dall, es folgten die Moderatoren Harald Schmidt, Dieter Hallervorden, Cherno Jobatey, Frank Elstner (Bild) und schließlich Guido Cantz.
1990 wurde Paola Felix' von US-Star David Hasselhoff der Bambi überreicht. Doch gerade als sie am Höhepunkt ihrer Karriere angelangt war, ...
... beschloss sie, sich mit nur 40 Jahren aus dem Showgeschäft zurückzuziehen. Die Entscheidung habe sie niemals bereut, wie sie 2010 in einem Interview erklärte. "Den Entscheid, mich ins Privatleben zurückzuziehen, ist noch heute für mich unanfechtbar richtig. Freizeit war für mich 25 Jahre lang ein Fremdwort. Während meine Freundinnen in Rimini Urlaub machten, tourte ich durch Studios und rackerte mich auf Bühnen ab."
Doch ganz konnte sie sich nie von der großen Bühne verabschieden. Noch heute ist Paola Felix hin und wieder Gast in verschiedenen Fernsehshows. 2008 verlieh sie Schlagersängerin Helene Fischer (rechts) etwa die "Krone der Volksmusik".
Doch schon die erste Strophe konnte Paola Felix nicht zu Ende singen. "Den Weg, den ich oft in Gedanken ging", begann sie die erste Zeile, dann passierte es: Mit einem "Huch" rutschte sie von der Insel herunter, weiter auf die Schlauchbanane und schließlich die Treppe hinab auf den Studioboden. Für viele TV-Zuschauer eines der lustigsten Missgeschicke des deutschen Fernsehens.
Jedoch gab es nicht nur heitere Momente im Leben der Paola Felix. 2002 wurde bei ihrem Mann Kurt Krebs diagnostiziert. Zunächst kämpfte die TV-Legende erfolgreich gegen die Erkrankung an. Ein Jahr später wurde ihm der Bambi für sein Lebenswerk verliehen, den er seiner Liebsten widmete.
2006 wurde das Ehepaar Felix von den Zuschauern der ARD zu "Deutschlands Traumpaar" gewählt. 2008 beendete auch ihr Ehemann seine Karriere endgültig, die beiden pendelten zwischen St. Gallen und Italien.
2010 trat Paola Felix in Florian Silbereisens Show "Herbstfest der Volksmusik" in Erscheinung. Kein leichtes Jahr für die Schweizerin: Anfang April wurde bei ihrem Mann ein erneuter Krebsausbruch diagnostiziert.
2012 starb ihr Ehemann Kurt dann nach seinem langen Kampf mit der Krebserkrankung in St. Gallen, die beiden waren über 30 Jahre verheiratet.
Zum 40-jährigen Jubiläum ihres Hits "Blue Bayou" trat Paola Felix am 25. Dezember 2018 in der "Helene Fischer-Show" auf und sang das Lied im Duett mit der Schlagerkönigin.
Mittlerweile geht die Sängerin und Moderatorin einer weiteren Leidenschaft nach: der Mode. Dem SRF sagte sie: "Ich finde, man sollte modeinteressiert bleiben. Ob 50+, 60+ oder 70+." Seit über 15 Jahren ist Paola Felix nun schon als Model aktiv, 2012 rief sie ihre eigene Modelinie "Paola!" ins Leben.