Chelsea Clinton hat Melania Trumps Sohn Barron öffentlich in Schutz genommen, nachdem dieser von einem Journalisten verunglimpft wurde. Für diese Geste bedankte sich die First Lady jetzt.

Wie hart es sein kann, Kind eines Politikers zu sein, weiß Chelsea Clinton ganz genau. Als ihr Vater Bill 1993 Präsident der USA wurde, war Chelsea noch ein Teenager.

Seit Beginn der Amtszeit von Präsident Donald Trump wird dessen Sohn Barron vor allem in den sozialen Medien verunglimpft - und das geht auch nicht an Chelsea vorbei, die selbst zweifache Mutter ist.

Wenn Reporter die Kleidung von Kindern kritisieren

Nun verfasste der Boulevard-Journalist Ford Springer in dem Magazin "The Daily Caller" einen Beitrag, in dem er den Kleidungsstil des Kindes unter die Lupe nahm.

Die Überschrift des Artikels: "Es ist höchste Zeit, dass Barron sich angemessen für das Weiße Haus kleidet". Offenbar stört sich der Journalist an den sportlichen T-Shirts, die der Junge gerne trägt.

Chelsea Clinton reagiert auf die Kritik

Der Artikel brachte Chelsea Clinton auf die Palme. Bei Twitter meldete sie sich zu Wort: "Es ist höchste Zeit, dass die Medien und alle anderen Barron Trump in Ruhe lassen und ihn die private Kindheit haben lassen, die er verdient".


Über den Tweet freute sich Barrons Mutter Melania sehr. Via Twitter bedankte sie sich bei Chelsea: "Danke, Chelsea Clinton! Es ist so wichtig, unsere Kinder darin zu unterstützen, sie selbst zu sein."

Mit den Hashtags "Stop Childhood Bullying", also "Stoppt das Mobbing von Kindern", beendete sie ihre Kurzmitteilung.


Chelsea Clinton hat mit der Aktion Größe bewiesen. Immerhin griff Donald Trump Chelseas Mutter Hillary Clinton während des zurückliegenden Wahlkampfs um die US-Präsidentschaft mehrfach an.

Doch hier sind sich die Frauen einig: Das Mobben von Kindern ist ein absolutes No-Go. (LA)

Bildergalerie starten

Ivanka Trump: Donald Trumps Tochter im Rampenlicht

Model, Mutter, Unternehmerin: Die Tochter von Donald Trump ist die wichtigste weibliche Kraft an seiner Seite.


© top.de