Gary Barlow ist immer für eine Fan-Überraschung gut. In den letzten Jahren hat der Take-That-Sänger schon so einige ungewöhnliche Aktionen gebracht: So besuchte er zum Beispiel eine ehemalige Take-That-Verehrerin, die mittlerweile über ihre Teenie-Liebe hinweg gekommen ist, auf ihrer Hochzeit und sang ihr und ihrem Mann ein Ständchen.

Und dieses Jahr überrascht Barlow gleich mehrere Fans mit seinen "Milestone Birthday"-Konzerten. Auch auf ihren runden Geburtstagen taucht er unangekündigt auf und singt ein paar Take-That-Hits. Mit was man sich halt so die Zeit vertreibt, als Ex-Boyband-Superstar.

So kam es auch, dass Barlow jetzt am Montag ein Konzert in einem Einkaufzentrum von Bristol gespielt hat. Dort nahm er an einem Klavier Platz und verzauberte die Mall mit Hits wie "Could It Be Magic" .

Für totale Verwirrung sorgte dabei allerdings eine Papier-Maske, die Gary bei den ersten Takten noch trug – und die das Gesicht von Gary Barlow zeigte, wie auf diesem Video auf "Sun" zu sehen ist. Als er die Maske abzieht, und das Publikum erkennt, dass es sich tatsächlich um Barlow handelt, ist es fast, als wären die Neunziger zurück: Die Mädchen im Hintergrund kreischen, springen und kichern – fast wie in guten, alten Take-That-Zeiten, nur ohne Hysterie. (mia)