Stars

Es geht auch ohne Drama: Diese Stars sind nach der Trennung Freunde geblieben

Wenn sich Hollywood-Promis trennen, endet das meist in einem hässlichen Rosenkrieg. Dass es auch anders geht, beweisen diese Pärchen. Sie sind trotz dem Scheitern ihrer Beziehungen immer noch gut befreundet. © spot on news

Lenny Kravitz und Lisa Bonet waren von 1987 bis 1993 miteinander verheiratet. Ihre gemeinsame Tochter Zoë Kravitz ist mittlerweile 29 Jahre alt und selbst eine erfolgreiche Schauspielerin, Model und Sängerin. Die drei verbindet immer noch eine enge Familienbande.
Auch Demi Lovato hat nach wie vor eine sehr enge Bindung zu Joe Jonas, mit dem sie 2010 zwei Monate zusammen war. Das Teenie-Traumpaar hatte sich 2007 bei den Dreharbeiten zum Disney-Film "Camp Rock" kennengelernt. Und auch mit Ex-Freund Wilmer Valderrama ist die 25-Jährige noch gut befreundet. Nach ihrem jüngsten Zusammenbruch und der Überdosis weicht er laut Medienberichten nicht von ihrer Seite.
Von 1987 bis 2000 waren Bruce Willis und Demi Moore das Hollywood-Traumpaar schlechthin. Auch nach der Scheidung waren beide immer füreinander da, schließlich verbindet die beiden die drei gemeinsamen Töchter Rumer (Bild), Scout und Tallulah. Bei der Hochzeit von Moore und dem 16 Jahre jüngeren Ashton Kutcher im September 2005 war Willis sogar einer der Gäste.
Sandra Bullock und Matthew McConaughey lernten sich 1996 am Filmset von "Die Jury" kennen und lieben. Nach nur wenigen Dates war dann schon wieder alles vorbei. Beste Freunde sind die beiden allerdings heute noch.
Vier Jahre waren Drew Barrymore und Will Kopelman verheiratet. Im Jahr 2016 folgte schließlich die Scheidung. Doch für ihre beiden Kinder zieht das Ex-Paar an einem Strang und verbringt sogar die Urlaube zusammen.
Als Cameron Diaz und Justin Timberlake im Film "Bad Teacher" ein Liebespaar spielten, waren sie privat schon lange getrennt. Nach vier Jahren Beziehung war 2007 Schluss, 2011 fanden sie zumindest auf der Leinwand wieder zusammen. Wer es schafft, trotz privater Trennung so gut befreundet zu bleiben, dass er am Filmset intime Liebesszenen drehen kann, der hat sich eindeutig im Guten getrennt.
Als ein Reporter Orlando Bloom fragte, ob er und Miranda Kerr trotz Scheidung miteinander befreundet seien, antwortete er: "Wir sind keine Freunde - wir sind eine Familie". Das Paar kam 2007 zusammen, heiratete 2010 und trennte sich 2013. Inzwischen ist Bloom mit Sängerin Katy Perry liiert und Kerr bereits mit Snapchat-Gründer Evan Spiegel verheiratet.
Sie waren eindeutig das Serien-Traumpaar der 2000er: Nina Dobrev und Ian Somerhalder. Nach drei Jahren Beziehung trennten sie sich 2013. Dobrev ist momentan Single während Somerhalder Schauspielerin Nikki Reed geheiratet hat. Das sich alle trotzdem immer noch wunderbar verstehen, beweisen sie immer wieder auf ihren Social-Media-Kanälen.
Kris Jenner war ganze 24 Jahre lang mit Bruce Jenner verheiratet. Die beiden haben zwei gemeinsame Töchter: Kylie und Kendall Jenner. 2015 trennte sich das Paar, gleichzeitig gab Bruce Jenner seine Geschlechtsumwandlung bekannt. Nach mehreren Operationen ist aus Bruce heute Caitlyn Jenner geworden. Trotz dieses enormen Lebenswandels sind die beiden bis heute gut befreundet geblieben.
"Friends"-Star Courteney Cox und ihr Ex-Mann David Arquette waren über zehn Jahre verheiratet. "Wir haben uns nach der Scheidung gegenseitig unterstützt und lieben uns immer noch!", so die Schauspielerin. Das Paar hat eine gemeinsame Tochter.
Nach acht gemeinsamen Ehejahren ließ sich das einstige "Eiskalte Engel"-Traumpaar Reese Witherspoon und Ryan Phillippe 2007 scheiden. Auch zum Wohle ihrer beiden Kinder haben die beiden bis heute ein gutes Verhältnis zueinander. Witherspoon ist inzwischen neu verheiratet und hat mit ihrem Mann Jim Toth Söhnchen Tennessee.
Neue Themen
Top Themen