Den Moment kennt wohl jeder: Man entdeckt alte Fotos und fragt sich "Wie konnte ich nur jemals so rumlaufen?" Die gute Nachricht: Selbst die schönsten Stars, die heute jeden roten Teppich mit ihrem Glanz erstrahlen lassen, hatten diese optisch eher schwierigeren Phasen.

Das musste jetzt auch Daniela Katzenberger (30) erkennen. Die hat zum wöchentlichen "Throwback Thursday" auf Instagram ein Foto ausgegraben, das sie und ihre Mutter Iris Klein (49) zeigt.

Das Foto ist – der Social-Media-Aktion entsprechend – laut Dani schon zehn Jahre alt. Damals kannte die Katze noch niemand, erst drei Jahre später lernten sie die Vox-Zuschauer mit der Sendung "Auf und davon – mein Auslandstagebuch" kennen – und die Katze wurde zu einer Art Trash-Aschenputtel.

Die Augenbrauen!

Zur Erinnerung: Damals ging die Katzenberger mit zu hoch tätowierten Augenbrauen nach Amerika, um Hugh Hefner persönlich zu fragen, ob sie in den Playboy darf. Sie durfte allerdings nicht mal ein Praktikum bei der Restaurantkette "Hooters" machen.

Mittlerweile sind die Augenbrauen an der richtigen Stelle, die Katze berühmt und im Hinblick auf ihre Style-Sünden sehr einsichtig. So schreibt sie zu dem zehn Jahre alten Bild mit ihrer Mutter auch selbstironisch: "Dieser Moment, wenn du ein altes Foto von Dir findest und merkst, dass du mit 20 Jahren älter ausgesehen hast als deine Mutter."

Ja, was sollen wir sagen – Daniela hat tatsächlich recht. Wer weiß, wahrscheinlich hatte diese solariumgebräunte Zeit ja auch etwas Gutes: Ohne ihren "White Trash"-Stil wäre sie vermutlich nicht so vielen TV-Zuschauern im Gedächtnis geblieben ... (mia)   © top.de