Von Angelina über Chris bis Zlatko: Das ABC der deutschen Trash-Stars

Sie sind schrill, abgedreht und polarisieren gerne mit ihren Auftritten im TV: Die deutsche Promi-Welt hat so manch schrägen Vogel zu bieten. Das sind die berühmtesten Vertreter der deutschen Trash-Stars. © spot on news

Angelina Hegers Liste an Auftritten in Trash-Formaten ist lang: Nach einer Teilnahme bei "Der Bachelor" (2014) folgten das Dschungelcamp (2015) und "Das Sommerhaus der Stars" (2016). Bei letzterem kämpfte noch Rocco Stark an ihrer Seite gegen andere Promipaare. Mittlerweile ist Heger mit dem "Bachelor" Sebastian Pannek liiert.
Das dänische Ex-Model Brigitte Nielsen sorgte nach einer Schauspielkarriere vor allem mit Reality-Formaten für Schlagzeilen. In der US-Sendung "Celebrity Rehab with Dr. Drew" machte sie etwa einen öffentlichen Drogen- und Alkoholentzug. In Deutschland triumphierte sie bei der sechsten Staffel "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!".
Chris Töpperwien, bekanntgeworden durch die Auswanderer-Sendung "Goodbye Deutschland", sorgte 2019 durch seine Dschungelcamp-Teilnahme und den Streit mit Bastian Yotta für Aufsehen. Er verließ als Sechster die RTL-Show. Zuvor war er zusammen mit seiner damaligen Frau Magdalèna im "Sommerhaus der Stars" zu sehen.
Die Geissens machen als schrilles Millionärs-Pärchen von sich Reden. In der RTL-II-Doku "Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie" lassen sich Robert und Carmen Geiss bei ihrem Jet-Set-Leben mit ihren Töchtern Davina und Shania filmen.
Bei Buchstabe D darf auch diese Dame nicht fehlen: Daniela Katzenberger. Die Ehefrau von Lucas Cordalis machte sich durch die VOX-Doku-Soap "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer" als schrille Blondine einen Namen und ist seitdem aus dem deutschen Doku-Soap-TV nicht mehr wegzudenken.
Reality-TV-Sternchen Evelyn Burdecki nahm an der siebten Staffel "Der Bachelor" teil. Seitdem ist die naiv und schusselig wirkende Blondine gern gesehener Gast in TV-Formaten, unter anderem bei "Promi Big Brother", "Bachelor in Paradise" und dem Dschungelcamp.
Frank Fussbroich schrieb TV-Geschichte. Mit "Die Fussbroichs", das von 1989 bis 2001 im WDR-Fernsehen lief, war er Teil der ersten deutschen TV-Doku-Soap. Später war er Kandidat der fünften Staffel von "Big Brother" und Teilnehmer der Sendung "Das perfekte Promi Dinner". 2018 zog er mit Ehefrau Elke ins "Sommerhaus der Stars".
Georgina Fleur konnte den "Bachelor" Paul Janke 2012 nicht von sich überzeugen. Doch der Frust hielt sich in Grenzen, schließlich war die Sendung ihr Karrieresprungbrett. Es folgten Auftritte in "Das perfekte Promi Dinner", "Promi Shopping Queen", "Das große Sat.1 Promiboxen" und "Promi Big Brother".
Bei Buchstabe G kommt einem dieses TV-Sternchen in den Sinn: Gina-Lisa Lohfink. Nach einer erfolglosen Teilnahme bei "Germany's Next Topmodel" 2008 folgte 2017 ihr Einzug ins Dschungelcamp und 2018 ihre Teilnahme an der Nackedei-Show "Adam sucht Eva".
In den 80er Jahren lieferte er als einer der größten deutschen Popstars Hits wie "Sternenhimmel". Für eine Überraschung sorgte Hubert Kah mit seinem Einzug ins "Promi Big Brother"-Haus im August 2014 (Platz sechs). Es folgte ein Auftritt im "Sommerhaus der Stars" mit Lebensgefährtin Ilona Magyar.
Indira Weis wurde zunächst als Mitglied der Band Bro'Sis bekannt. Die Trash-Fans kennen sie aber vor allem seit 2011: Da nahm die Musikerin am Dschungelcamp teil und turtelte mit Mitstreiter Jay Khan. Die Beziehung hielt nur wenige Monate.
Es gibt kaum ein Trash-Format, das Joey Heindle bisher ausgelassen hat. Als liebenswerter, wenn auch etwas verpeilter "DSDS"-Kandidat winkten ihm weitere TV-Angebote. Im Dschungelcamp holte er sich 2013 sogar die Dschungelkrone, bei "Promi Big Brother" reichte es 2019 nur zum dritten Platz. Im Herbst wird er mit Freundin Ramona Elsener (Foto) an der Sat.1-Show "Dancing on Ice" teilnehmen.
Auch Kim Gloss begann ihre Karriere bei "DSDS" und erreichte immerhin den vierten Platz. 2012 folgte der Besuch im australischen Dschungel. Seitdem machte das TV-Sternchen, das mit Rocco Stark eine Tochter hat, regelmäßig Schlagzeilen mit neuen Schönheitsoperationen.
Er zeigte dem deutschen TV-Publikum, wie Auswandern richtig geht. Konny Reimann und seine Frau Manuela ließen sich von "Goodbye Deutschland!" bei ihrer US-Auswanderung begleiten. Es folgten die Doku-Soap "Die Reimanns – ein außergewöhnliches Leben" und das Survival-Format "Konny Goes Wild!".
Die Podcasterin ("Besser als Sex") Leila Lowfire sorgte mit ihrer Aktion #nippelstatthetze, für die sie sich auf Facebook oben ohne zeigte, erstmals für Furore. Im Januar 2019 zog sie ins Dschungelcamp und belegte den achten Platz.
Die Queen des Trashs: Erotikmodel und DJane Micaela Schäfer hat mit "Germany’s Next Topmodel", dem Dschungelcamp oder "Sommerhaus der Stars" schon einiges im deutschen Fernsehen überstanden. 2019 zog sie als Überraschungsgast in das TV-Haus von "Get the F*ck out of my House" ein. In der dritten Folge war jedoch Schluss.
M wie ... Michael Wendler natürlich. Der Schlagersänger präsentiert seine Persönlichkeit nur allzu gerne im Fernsehen - und polarisiert dabei wie kein anderer. 2014 ging er in den Dschungel, ließ sich 2019 von "Goodbye Deutschland" bei seinem neuen Leben mit Freundin Laura begleiten und zog mit ihr im selben Jahr ins "Sommerhaus der Stars".
Nadja "Naddel" Abd el Farrag wurde als Moderatorin und Ex-Freundin von Dieter Bohlen bekannt. Doch auch sie hat Trash-Erfahrung: 2004 nahm sie an der zweiten Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" teil. 2005 trat sie eine Woche lang als Gast bei "Big Brother" auf.
Oliver Knöbel alias Olivia Jones betreibt nicht nur mehrere Bars im Hamburger Szene-Viertel St. Pauli. Das TV-Publikum kennt sie vor allem als ungekrönte Königin des RTL-Dschungelcamps. 2013 belegte sie hinter Joey Heindle den zweiten Platz.
Als "Bachelor" hat Paul Janke nicht die richtige Frau fürs Leben gefunden. Der blonde Schönling nutzte die Dating-Show aber für eine weitere TV-Karriere. Dazu zählen Auftritte bei "Let's Dance" (2013), "Promi Big Brother" (2014) oder "Bachelor in Paradise" (2018).