Alessandra Meyer-Wölden (33) hat offenbar einen neuen Job in Aussicht und bei dem geht es heiß her!

Sportlich war sie schon immer, bei "Let's Dance" entflammte die Leidenschaft für das Tanzen so richtig. So verwundert es nicht wirklich, dass Alessandra Meyer-Wölden im Fitnessstudio am liebsten die Zumba-Kurse belegt. Das trendige Workout verbindet Tanzschritte mit Fitness-Übungen und das zu heißen Rhythmen – ins Schwitzen kommen die Teilnehmer beim Zumba auf jeden Fall.

Die Zumba-Begeisterung der Schmuckdesignerin geht sogar so weit, dass sie jetzt Zumba-Lehrerin wird.



Fitness-Posts bei Instagram

Also übt die in Miami lebende Ex-Frau von TV-Moderator Oliver Pocher (38) jetzt fleißig für ihren neuen Job. Bei Instagram zeigt Alessandra ein Video, auf dem sie zu sehen ist, wie sie im Studio tanzt. Pure Vorfreude auf die Zumba-Klasse mit ihrer Trainerin – und auf ihre eigene Zukunft als Zumba-Profi! Auch in Berlin wird sie bald zusammen mit Einsteigern die Kalorien beim Tanz-Fitness purzeln lassen.

Doch nicht nur beim Zumba kommt Alessandra auf Hochtouren: Bei Instagram postet sie fleißig Videos aus dem Gym. Offenbar hat sie auch an Crossfit Gefallen gefunden.



Warum Fettdepots bei ihr keine Chance haben, wird beim Betrachten ihrer Instagram-Posts deutlich. Sport und gesunde Ernährung spielen eine große Rolle in ihrem Leben. Wir erinnern uns: Wegen ihrer ultraschlanken Silhouette kassierte die Fitnessbegeisterte zahlreiche kritische Kommentare. Sie sei viel zu dünn, unkten einige. Die negativen Stimmen tanzt die Blondine einfach weg. Wie es aussieht, geht es der Mutter von drei Kindern blendend!

Alessandra Meyer-Wölden ist die Tochter des verstorbenen Tennis-Beraters und Rechtsanwalts Axel Meyer-Wölden (†56), der jahrelang Tennis-Legende Boris Becker (48) beratend beiseite stand. In die Schlagzeilen geriet Alessandra, als sie im Jahr 2008 kurzzeitig mit Boris Becker liiert war. (LA)



  © top.de