Schlagersänger Nino de Angelo hat über sein derzeitigen Drogen- und Alkoholkonsum gesprochen. Der 59-Jährige gab an, keine illegalen Drogen mehr zu nehmen. Alkohol trinke er nur noch selten.

Mehr News über Musik

Nino de Angelo (59) nimmt nach eigenen Angaben keine illegalen Drogen mehr. Auch Alkohol trinke er nur noch selten. Früher habe er viel mehr getrunken und danach Kokain genommen.

"Ich wollte dann unbedingt was nehmen, um wieder klar zu werden", sagte der Sänger ("Jenseits von Eden") der Deutschen Presse-Agentur. Alkohol trinke er aber noch gern. "Ich weiß aber auch, wann ich aufhören muss zu trinken, weil ich sonst meinen Job nicht hinkriege. Und dann höre ich auch damit auf", sagte de Angelo.

De Angelo, der musikalisch lange nicht auf sich aufmerksam machte, erlebte vor zwei Jahren mit dem Album "Gesegnet und Verflucht" ein Comeback. Mit düsterem, mystischen Rock, der an die Band Unheilig ("Geboren um zu leben") erinnerte, landete es auf Platz zwei der deutschen Album-Charts. Am Freitag (12. Mai) erscheint de Angelos neues Album "Von Ewigkeit zu Ewigkeit". (dpa/ari)

Lesen Sie auch: Nino de Angelo verrät: Wird er ein fünftes Mal vor den Traualtar treten?  © dpa

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.