Eine neue Haarfarbe ist bei der Sängerin keine Seltenheit mehr. Aber welches Styling steht ihr am besten? Stimmen Sie jetzt ab.

Schwarze Wallemähne mit rosa-blauen Strähnen trägt Katy Perry 2010 bei den MTV Video Music Awards.
Ist das Pink bei den MTV Europe Music Awards 2011 zu viel des Guten?
Auf fast keinem roten Teppich taucht Perry mit gleichem Haar-Styling auf.
Sie ist wie ein Chamäleon. 2011 trägt Katy Perry unter anderem diesen rosa-blond melierten Kurzhaarschnitt.
Hier präsentiert Katy Perry ihren lockigen Bob mit graublauen Strähnen im blonden Haar.
Wie wäre es mit einem Avatar-blauen Pferdeschwanz? Katys Stylist macht es möglich.
2012 trägt Katy Perry unter anderem diese übergroße Elvis-Tolle in eisblau.
Katy Parrys Naturhaarfarbe ist übrigens Eichhörnchen-braun. Ob wir diese jemals zu sehen bekommen, bleibt zweifelhaft.
Neben ihrem gewohnten Frisurenwahnsinn erscheint dieser Long Bob an Katy Perry fast schon bieder.
2004 war Katy Perry quasi noch ein No-Name unter den Stars. Wirklich experimentell war Katy damals noch nicht. Die Haare trägt sie strähnig schwarz.
Tief lila und divenhaft toupiert kann auch nicht jeder tragen. Katy kann, wie sie mit diesem Style beweist.
Mit dieser kinnlangen strähnigen Frisur erinnert Katy Perry irgendwie an Nirvana-Frontmann Kurt Cobain.
Bei den Grammy Awards 2015 erscheint Katy Perry mit dieser Farbexplosion in den Haaren auf dem roten Teppich.
Katy Perry hat mit ihrem Haar wohl noch nichts angestellt, was es nicht gibt.
Diese Farbe nähert sich ihrer natürlichen Haarfarbe langsam an. Aber nur fast.
2016 überraschte uns Katy Perry mit diesem Normalo-Look.
Einmal platinblond für die Grammy Awards 2017, bitte.