Sie mögen klare Linien, modernes Design, puristischen Minimalismus und einen Hauch von Luxus? Dann sind Sie hier genau richtig, denn in diesem Ideenbuch stelle ich Ihnen ein Haus vor, das all diese Eigenschaften in sich vereint.

Es handelt sich um einen Entwurf des belgischen "Architectenbureau Dirk Nijsten" und beinhaltet modernes Bauhausdesign, großzügige Räume und viel Wohnkomfort.

Vorderansicht

Große Fenster und trotzdem genug Privatsphäre? Diese Fassadengestaltung zeigt, wie es geht.

Bei der Planung des Hauses musste die Umgebung des Grundstückes miteinbezogen werden. Um im dicht bebauten Wohngebiet die Privatsphäre zu wahren, aber dennoch dem Wunsch der Bauherren nach lichtdurchfluteten Räumen nachzukommen, mussten sich die Architekten etwas einfallen lassen.

Das Ergebnis kombiniert große Fassadenflächen ohne Öffnung mit langen Fensterbändern im Obergeschoss, raffinierten Einschnitten, die für Sichtschutz sorgen, und einem zurückgesetzten, raumhohen Panoramafenster mit direktem Zugang zum Außenbereich.

Seitenansicht

Haus und Garage sind wie aus einem Guss gefertigt, so wirkt alles sehr stimmig.

Aus dieser Perspektive wird die interessante Gestaltung des Obergeschosses deutlich, dessen Fensterband so in den Baukörper integriert wurde, dass von außen keinerlei Einblicke möglich sind.

Innen werden aber trotzdem helle Raumwirkungen und grandiose Ausblicke gesichert. Die Garage wurde nahtlos in den vom Bauhaus inspirierten, sehr minimalistisch gehaltenen Baukörper integriert.

Wohnzimmer

Im Wohnzimmer regieren modernste Materialien und helle Farben mit dunklen Akzenten.

Der Blick ins Wohnzimmer zeigt, dass die puristische, moderne Gestaltung der äußeren Architektur auch im Inneren des Hauses aufgegriffen wurde.

Auch hier dreht sich alles um den Faktor Licht, um ein großzügiges, luftiges Ambiente und modernes, schnörkelloses Design.

Die unbehandelt gelassene Sichtbetondecke und der Bodenbelag im gleichen Look bringen eine leicht industrielle Note ins Spiel.

Küche

Die Küche kommt zeitgenössisch daher und lässt kaum Wünsche offen.

Wie es sich für ein solch supermodernes Haus gehört, verfügt es natürlich über eine offene, durchgestylte Küche.

Sie weiß mit grifflosen Fronten, strahlendem Weiß und einem cleanen Design zu überzeugen.

Essbereich

Dank eines offenen Wohnkonzepts schließt sich der Essbereich nahtlos an die Küche an.

An die Küche schließt sich direkt der Essbereich an, der mit seinem Glastisch und den Designerstühlen den zeitgemäßen Stil der Einrichtung nahtlos fortführt.

Große Fensterflächen auf beiden Seiten fluten den Innenraum mit Licht, der durch die offene, loftartige Gestaltung noch großzügiger und weitläufiger wirkt.

Schlafzimmer

Im Schlafzimmer finden sich im Farbkonzept auch Nuancen in Türkis.

Das Schlafzimmer bildet keine Ausnahme im durchgestylten Interior Design und greift Farb-, Form- und Materialgebung der anderen Räume auf.

Die einzigen Farben, die im Haus neben Weiß, Grau und Schwarz vorkommen, sind spritzige Türkisnuancen, die Leben in die Bude bringen und warm und freundlich wirken.

Bad

Alles ist offen, alles fließt. Schiebetüren ermöglichen dennoch eine Abgrenzung verschiedener Bereiche.

Die Bauherren wünschten sich einen offenen, loftartigen Grundriss für ihr Haus, in dem alle Funktionsbereiche so fließend wie möglich ineinander übergehen sollten.

Dennoch besteht die Möglichkeit, zum Beispiel das Badezimmer durch unauffällige Schiebetüren vom Rest zu separieren.

Weitere Inspirationen gibt es bei homify.

Jessica liebt es, mit Wörtern zu jonglieren und ihre Wohnung regelmäßig umzugestalten. Auf dem Interior- und Architektur-Portal homify.de schreibt sie deshalb über außergewöhnliche Umbauprojekte, spannende Architekturströmungen oder die neusten Deko-Trends.