Sex-Skandal um Harvey Weinstein

Harvey Weinstein, Gründer von "The Weinstein Company" und Erfolgsproduzent in Hollywood, soll drei Frauen vergewaltigt und zahlreiche weitere sexuell belästigt haben. Dazu zählen auch bekannte Schauspielerinnen wie Angelina Jolie, Gwyneth Paltrow, Cara Delevigne, Rose McGowan, Rosanna Arquette, Lea Seydoux und Ashley Judd. Die Vorwürfe wurden in einem Artikel der "New York Times" am 5. Oktober 2017 veröffentlicht, zahlreiche Frauen berichten seither von sexuellen Übergriffen. In mindestens acht Fällen soll Harvey Weinstein Geld bezahlt haben, um Vorwürfe aus der Welt zu schaffen. Als Konsequenz wurde Weinstein entlassen, seine Frau trennte sich von ihm. Seitdem meldeten sich zahlreiche Opfer, die von weiteren Hollywood-Größen belästigt und bedrängt wurden. Vorwürfe wurden unter anderem gegen Stars wie Kevin Spacey, Brett Rattner, Woody Allen oder Roman Polanski. Mittlerweile berichten auch viele deutsche Stars, darunter Uschi Glas und Birgit Schrowange von sexueller Belästigung. Harvey Weinstein kontert Salma Hayek: Keine sexuelle Gewalt. Alle News, Informationen, Hintergründe zum Skandal um Harvey Weinstein und den Anschuldigen gegen weitere Hollywood-Stars finden Sie hier.

Gegen Dustin Hoffman sind erneut Vorwürfe der sexuellen Belästigung erhoben worden. Im Interview mit verschiedenen US-Medien warfen mehrere Frauen dem Schauspieler vor sie missbraucht zu haben.

Harte Anschuldigungen gegen Harvey Weinstein: Der Produzent soll Schauspielerin Salma Hayek gedroht haben, sie umzubringen – weil diese nicht auf sein sexuelles Drängen eingegangen ist!

Hollywood-Mogul Harvey Weinstein (65) hat Anschuldigungen der mexikanischen Schauspielerin Salma Hayek (51) zurückgewiesen.

In einem Essay beschreibt die Schauspielerin Salma Hayek, dass sie jahrelang unter dem Produzenten Harvey Weinstein gelitten habe. Er habe mehrfach versucht, sie zu sexuellen Handlungen zu zwingen.

Das "Time"-Magazin hat am Mittwoch die Person des Jahres gekürt: die #metoo-Bewegung. Aber was macht ein Ellbogen auf dem Titelbild der Zeitschrift?

Nach Meinung von Schauspielerin Pamela Anderson können sich ihre Kolleginnen durch mehr Vorsicht vor sexuellen Übergriffen und Belästigungen im Beruf schützen.

Sie machte ihrem Ärger auf Facebook Luft: Randi Zuckerberg, Schwester von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, wurde auf einem Flug von einem Mitreisenden sexuell belästigt.

Insider-News zum Sex-Skandal um Harvey Weinstein? Amerika-Auswanderer Ralf Möller verrät im Interview überraschend ehrlich, was er von dem riesigen Eklat hält!

Uma Thurman hat ihren Hass auf Harvey Weinstein über Instagram geteilt. Aber das war wohl noch lange nicht alles.

Der Skandal um Harvey Weinstein hat eine Sexismus-Debatte weit über die Grenzen Hollywoods ins Rollen gebracht, nach der wohl nichts mehr so sein wird, wie es einmal war.

Nun gerät auch „Rocky“-Star Sylvester Stallone ins Kreuzfeuer des Hollywood-Sexskandals. Der Schauspieler soll sich an einer 16-Jährigen vergangen haben.

In der Debatte um sexuelle Übergriffe gegen Frauen kommt es nach Ansicht deutscher Rechtsexperten immer wieder zu Vorverurteilungen mit verheerenden Folgen.

Von der Bühne aus behält Drake seine Fans offenbar genau im Blick. Bei einem seiner Konzerte brach der Rapper nun mitten in einem Song ab, um sich einen Grapscher in der Menge höchstpersönlich zur Brust zu nehmen.

Weinstein, Spacey, Louis C.K.. Belästigungsvorwürfe gegen Prominente häufen sich. Nach Hollywood richten sich die Blicke auf den Sport. Ex-Fifa-Chef Blatter bestreitet Grapsch-Vorwürfe einer Torhüterin.

Schwere Vorwürfe gegen den amerikanischen Comedian Louis C.K.: Laut "New York Times" beschuldigen fünf Frauen den 50-Jährigen, "eine Linie zu sexueller Belästigung" überschritten zu haben.

Nach dem Weinstein-Skandal wird nun auch dem ehemaligen "Gossip Girl"-Darsteller Ed Westwick sexueller Missbrauch vorgeworfen. Die Schauspielerin Kristina Cohen behauptet auf ihrer Facebook-Seite, dass Westwick sie vergewaltigt habe.

Hollywoodmogul Harvey Weinstein hat einem Medienbericht zufolge private Sicherheitsfirmen angeheuert, um Informationen über die Frauen zu sammeln, die ihm sexuelle Belästigung und Missbrauch vorwarfen.

Die Vorwürfe der sexuellen Belästigung gegen den US-amerikanischen Filmmogul Harvey Weinstein haben international ein Schlaglicht auf Sexismus geworfen.

Neue Vorwürfe gegen US-Schauspieler Kevin Spacey: Auch Kollegen aus der Serie "House of Cards" werfen ihm sexuelle Belästigung vor. 

Oscar-Preisträger Kevin Spacey sucht sich nach Vorwürfen wegen sexueller Belästigung therapeutische Hilfe. 

Der nächste Hollywood-Star wird mit Vorwürfen sexueller Belästigung konfrontiert: Dustin Hoffman soll vor 32 Jahren eine damals 17-Jährige wiederholt belästigt haben. Das behauptet das vermeintliche Opfer.

Kevin Spacey als fieser US-Präsident in "House of Cards" erschien als perfekte Besetzung. Doch viele fragen sich, wieviel von der Rolle in ihm steckt. Ein zweiter Kollege wirft ihm sexuelle Belästigung vor.

Manche Serien überleben kaum ein paar Folgen, für "House of Cards" kommt jetzt nach immerhin sechs Staffeln das Aus. Dem preisgekrönten Polit-Drama ging langsam die Luft aus. Könnten auch Vorwürfe gegen Hauptdarsteller Spacey eine Rolle gespielt haben?

Netflix wird die US-Erfolgsserie "House of Cards" zum Ende der sechsten Staffel einstellen. Das gab der Streaming-Dienst am Montag bekannt. Offenbar reagiert Netflix damit auf die Belästigungsvorwürfe gegen Hauptdarsteller Kevin Spacey.

US-Schauspieler Kevin Spacey soll vor 31 Jahren einen 14-jährigen Jungen bedrängt haben. Warum werden die Vorwürfe jetzt öffentlich? Muss Spacey noch rechtliche Konsequenzen fürchten? Der Überblick.

Kevin Spacey soll 1986 einen damals 14-jährigen Schauspieler sexuell bedrängt haben. Jetzt entschuldigt sich der Hollywoodstar öffentlich und outet sich gleichzeitig als schwul.

Niemals wollte Kevin Spacey über sein Privatleben sprechen, schon gar nicht über seine Sexualität. Doch nachdem ihm Schauspiel-Kollege Anthony Rapp jetzt öffentlich vorwarf, ihn sexuell belästigt zu haben, reagierte Spacey schnell und überraschte viele mit einem Coming-out.

Millionen Menschen kennen Kevin Spacey als berechnendes Genie aus der Fernsehserie "House of Cards". Ist es auch ein taktisches Manöver, dass er sich genau jetzt als schwuler Mann zu erkennen gibt?

Die "Sopranos"-Schauspielerin Annabella Sciorra (57) hat dem US-Filmproduzenten Harvey Weinstein (65) Vergewaltigung vorgeworfen. 

Der Weinstein-Skandal hat längst auch die europäische Schauspielbranche erreicht. Nun meldete sich Nina Proll zu dieser Thematik zu Wort - allerdings hat sie wenig Verständnis für die #metoo-Klagen vieler ihrer Kolleginnen. 

Nach den Vorwürfen gegen US-Filmproduzent Harvey Weinstein haben mehrere Frauen aus der deutschen Film- und Fernsehbranche im Magazin "Bunte" von sexuellen Belästigungen berichtet. 

Im Zuge des Weinstein-Skandals beginnen nun auch Mitarbeiterinnen des Europaparlaments über das Thema sexueller Missbrauch zu reden. Ihre Berichte sind alarmierend. Auch deutsche Abgeordnete sollen Frauen belästigt haben.

Mit einem Skandal in Hollywood hat es angefangen - jetzt diskutiert auch Deutschland wieder über Sexismus. #MeToo - Ich auch - heißt das Hashtag, unter dem Frauen ihre Erfahrungen damit teilen. Doch hatten wir einen solchen Aufschrei nicht schon einmal?

Der amerikanische Star-Regisseur und Oscar-Preisträger Quentin Tarantino (54) bedauert es, nicht schon früher auf die Missbrauchsvorwürfe gegen Harvey Weinstein reagiert zu haben. 

Dutzende Frauen werfen dem Filmproduzenten Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor, einige auch Vergewaltigung. Die Polizei in Los Angeles hat nun die Ermittlungen in einem Fall aufgegriffen.

Sie war eine der ersten, die Harvey Weinstein öffentlich angeklagt hatte – jetzt muss Schauspielerin Asia Argento aus ihrer italienischen Heimat fliehen, weil die Medien ihr die Schuld für Vergewaltigung geben.

Die schwedische Außenministerin Margot Wallström hat im Rahmen der "#metoo"-Kampagne von sexueller Belästigung auch in Kreisen der Politik berichtet.

Sexismus und Missbrauch: Das passiert nicht nur in Hollywood. Jetzt sprechen auch deutsche Schauspielerinnen über das Tabuthema. Und die Politik meldet sich zu Wort.

Reihenweise Schauspielerinnen werfen dem Produzenten Harvey Weinstein Übergriffe bis hin zur Vergewaltigung vor. Fälle aus dem fernen Hollywood, doch sie ziehen Kreise bis nach Deutschland. Model Marie Nasemann berichtet nun von einem Vorfall auf dem Oktoberfest.

Harvey Weinstein tritt zurück: Der Filmproduzent zieht Konsequenzen aus dem Sex-Skandal um seine Person.

In der Serie ist sie die eiskalte Cersei Lennister, die wahrscheinlich fieseste und hartnäckigste Figur in "Game of Thrones". Aber Darstellerin Lena Headey hatte im wahren Leben mit Übergriffen zu kämpfen - durch Filmproduzent Harvey Weinstein.

"The Big Bang Theory"-Star Mayim Bialik hat für ein Essay zum Weinstein-Skandal massive Kritik geerntet. Gibt sie den Opfern darin wirklich eine Mitschuld an den Übergriffen?

Wer wurde sexuell belästigt oder angegriffen? Schauspielerin Alyssa Milano stellt angesichts des Skandals um Harvey Weinstein diese Frage auf Twitter - und löst ein enormes Echo aus.

Oscar-Preisträger Harvey Weinstein ist nicht länger Mitglied der Oscar-Akademie. Der Filmverband wirft den Produzenten raus - als Reaktion auf zahlreiche Vorwürfe sexuellen Missbrauchs.

Oscar-Preisträger Harvey Weinstein ist nicht länger Mitglied der Oscar-Akademie. Der Filmverband wirft den Produzenten raus - als Reaktion auf zahlreiche Vorwürfe sexuellen Missbrauchs.

New Yorker Ermittler hatten Harvey Weinstein schon 2015 im Visier. Klage erhoben sie aber nicht gegen den Hollywood-Mogul - trotz einer belastenden Tonaufnahme. Bleibt es dabei? Derweil schildern immer mehr Top-Schauspielerinnen, wie es ihnen mit Weinstein erging.

Im Skandal um Harvey Weinstein werden immer neue Vorwürfe laut: Nun twitterte Rose McGowan, der Produzent habe sie vergewaltigt. Zuvor war die Schauspielerin vorübergehend von der Plattform suspendiert worden.

Für Model und Moderatorin Heidi Klum (44) weist der Sex-Skandal um Hollywood-Mogul Harvey Weinstein auf ein weit größeres Problem hin. 

In ihrer Instagram-Story verteidigte Lindsay Lohan nun Filmproduzent Harvey Weinstein. Ihre Follower halten davon nicht viel…

Der Skandal um Harvey Weinstein erschüttert nicht nur Hollywood, sondern auch die US-Medienbranche: Die Machenschaften des Filmproduzenten waren dort jahrelang ein offenes Geheimnis. Berichtet wurde nicht.