Es gibt sie noch, die guten Nachrichten, die uns zwischen all den Schreckensmeldungen über Terror und Tod in der Welt den Tag erhellen. Diese News sind harmlos, erfrischend und ausschließlich zur kleinen Unterhaltung gedacht. Diese Woche: Angela Merkels Suppen-Geheimnis, Winfried Kretschmanns Brillen-Tick und ganz normale Royals.

Was bisher geschah:

  • Angela Merkels Rezept-Tipps
  • Marco Schreyls Panik beim Wandern
  • Johannes B. Kerners seltsamer Fetisch
  • Winfried Kretschmann Brillen-Geheimnis
  • Das langweilige Leben der Royals
  • Der nicht gewählte Apfelkönig

Angela Merkel über ihre Kartoffelsuppe: Stampfen, nicht pürieren

München (dpa) - In Wahlkampfzeiten gibt Bundeskanzlerin Angela Merkel (63) seltene Einblicke in ihr Privatleben, jetzt hat sie das Geheimnis ihrer Kartoffelsuppe verraten.

"Ich zerstampfe die Kartoffeln immer selbst mit einem Kartoffelstampfer und nicht mit der Püriermaschine. So bleiben in der Konsistenz noch immer kleine Stückchen übrig", sagte Merkel dem Magazin "Bunte". Vor der Bundestagswahl 2009 hatte die CDU-Chefin enthüllt, dass sie neben Kartoffelsuppe auch gerne Rouladen mit Rotkohl zubereite.

Die 63-Jährige lobte in dem Interview ihren Ehemann Joachim Sauer für seine Hilfe. "Er unterstützt mich immer, zum Beispiel indem er oft für uns einkauft." Dadurch könne sie sich momentan auf den Wahlkampf konzentrieren.

Bildergalerie starten

Angela Merkels Weg zur Kanzlerin

Seit fast zwölf Jahren sitzt sie bereits am Ruder und es könnten noch mehr werden. Wir haben ihre Verwandlungen in Bildern für zusammengetragen.

Marco Schreyl beim Wandern ohne Selbstkontrolle

Köln (dpa) - Der frühere Moderator von "Deutschland sucht den Superstar", Marco Schreyl, hat beim Wandern ein Problem mit der Impulskontrolle. "Wenn ich mir zum Wandern ein Brot schmiere, fällt es mir total schwer, es nicht schon auf dem ersten Kilometer auszupacken", sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Köln.

Dem Proviant nur schwer widerstehen zu können, gehöre für ihn aber dazu, sagte der 43-Jährige, der für eine neue WDR-Wander-Sendung ("Lust auf Wandern!") die Stiefel schnürt und beliebte Wege in Nordrhein-Westfalen erkundet.

Sein Tipp in puncto Verpflegung: "Man darf nicht nur seine Lieblingsfressalien einpacken, sondern auch genügend Wasser. Man schwitzt mehr, als man am Anfang denkt."

Bildergalerie starten

Megan Fox, Nicole Kidman & Co.: An diesen Phobien leiden die Promis!

Angst kennt jeder. Doch wenn man sich vor eigentlich harmlosen Dingen ängstigt oder man ständig in eine unkontrollierbare Schockstarre versetzt wird, leidet man offenbar an einer Phobie. Auch viele Stars sind davon betroffen: Hier kommen die teils seltsamen Phobien der Promis.

Johannes B. Kerner mag das Knistern von Zeitungen

Osnabrück (dpa) - Johannes B. Kerner (52) ist ein Fan der gedruckten Zeitung. "Ich liebe dieses Knistern und Rascheln des Papiers", sagte der Moderator der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). "Da bin ich gern der Letzte von gestern, wenn's denn jemand so sieht.

Zum Beispiel im Flugzeug, wo man ja mit den entsprechenden Zugängen und Hotspots auch online lesen könnte, würde ich immer die Zeitung vorziehen. Das hat was Gemütliches, ist ein haptisches Erlebnis, und den Geruch hab ich auch gern. Zeitunglesen ist ein Lebensgefühl."

Bildergalerie starten

Die besten Kurzhaarfrisuren der Stars 2017

Sich die lange Wallemähne zu stutzen ist ein radikaler Schritt in Sachen Typveränderung. So ein krasses Umstyling fällt nicht leicht, aber viele denken immer wieder daran. Wie toll so ein Look aussehen kann, zeigen diese Stars.

Kretschmann lüftet Geheimnis um unterschiedliche Brillen

Stuttgart (dpa) – Beim Tragen seiner Brillen mag Ministerpräsident Winfried Kretschmann (69) bisweilen etwas Abwechslung im Farbenspiel. Dass der Grünen-Politiker gern Krawatten mit der Farbe seiner Partei trägt, ist hinlänglich bekannt.

Auf die Frage, was es aber mit seinen anscheinend immer wieder anderen Brillen auf sich hat, lüftete er nun ein Geheimnis. "Ich verwende nur zwei Brillen. Allerdings kann man bei diesen Brillen die Bügel wechseln. Das mache ich ab und zu", sagte der Regierungschef.

"Ich habe verschiedene Bügel, vier oder fünf Paar." Die Bügel, die sich abnehmen und durch andere ersetzen lassen, habe er auf seinem Schreibtisch liegen. "Ich habe auch schon an einer und derselben Brille zwei unterschiedliche Bügel gehabt. Aber nur an Fastnacht", verriet er. "Man muss vorsichtig damit sein. Sie brechen ab, wenn man das zu oft macht."

Bildergalerie starten

Süß, diese kleinen Schweden-Royals!

Entzückende Königskinder: Mit Prinzessin Estelle, Prinz Oscar und Co. wächst eine niedliche Generation schwedischer Royals heran.

Prinzessin Alexia fährt mit dem Fahrrad zur Schule

Den Haag (dpa) - Für die niederländische Prinzessin Alexia geht mit dem Ende der Sommerferien ein Wunsch in Erfüllung. Seit Anfang August besucht die Zwölfjährige - wie ihre ältere Schwester, Kronprinzessin Amalia (13), - ein Gymnasium. Alexia konnte den Unterrichtsbeginn am Christlichen Gymnasium Sorghvliet in Den Haag anscheinend kaum noch erwarten.

"Seit zwei Jahren hört Alexia (von ihrer Schwester) nur noch Geschichten über Sorghvliet", hatte Königin Máxima zum Beginn der Sommerferien erzählt. Deshalb sei sie auf das Gymnasium viel besser vorbereitet als seinerzeit Amalia.

Wie ihre Schwester will Alexia die elf Kilometer von der königlichen Familienvilla Eikenhorst in Wassenaar bis zur Schule radeln - begleitet von Personenschützern. Die jüngste der drei Töchter des Königspaares, Prinzessin Ariane (10), besucht noch die nahegelegene Grundschule in Wassenaar.

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt - Augenblicke, die ohne viele Worte auskommen

Bewegend, schockierend, traurig, bezaubernd oder einfach nur schön: Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die besten Fotos.

Gescheiterter Apfelkönig-Kandidat zieht vor Gericht

Guben (dpa) - Ein gescheiterter Apfelkönig-Kandidat einer brandenburgischen Kleinstadt hat vor Gericht den Vorwurf der Wahlmanipulation erhoben. Der 42-Jährige will mit seiner Klage erreichen, dass die amtierende Apfelkönigin von Guben abtreten muss und die Abstimmung für ungültig erklärt wird.

Allerdings räumte der Mann vor dem Amtsgericht Cottbus in Guben am Dienstag zu Prozessbeginn ein, dass es sich bei seinem Vorwurf nur um eine "Vermutung" handele.

Er kritisierte auch, dass die 21-Jährige keinen Führerschein hat und das bei der Wahl auf dem Apfelfest im September 2016 auf der Festbühne verschwiegen habe. Das Gericht setzte in dem Verfahren einen Verkündungstermin für das Urteil für Anfang September an.


© dpa