Prinz Harry und Herzogin Meghan werden nicht gemeinsam an der Krönung von König Charles III. teilnehmen. Während Harry nach London reist, bleibt seine Frau in Kalifornien.

Mehr News zum Thema Adel

Prinz Harry wird ohne seine Frau Meghan an der Krönung seines Vaters König Charles III. teilnehmen. Man freue sich, die Teilnahme von Prinz Harry zu bestätigen, hieß es am Mittwochnachmittag aus dem Buckingham-Palast.

Herzogin Meghan werde jedoch mit den beiden Kindern des Paares - Prinz Archie und Prinzessin Lilibet - in Kalifornien bleiben.

Vor der Krönung von König Charles III. - Harry und Meghan
Prinz Harry wird an der Krönung teilnehmen, sein Frau Meghan nicht. © Matt Dunham/Pool AP/dpa

Monatelange Spekulationen: Kommen Harry und Meghan - oder kommen sie nicht?

Der Nachricht aus dem Buckingham-Palast waren monatelange Spekulationen vorausgegangen. Der 38-Jährige und seine 41-jährige Frau sind seit ihrem Umzug nach Kalifornien keine "working royals" mehr, die im Namen der Familie öffentliche Termine wahrnehmen.

Das Verhältnis zu den Royals ist nach zahlreichen Vorwürfen enorm angespannt. In seiner im Januar veröffentlichten Autobiografie hatte Prinz Harry eingeräumt, er habe schon "seit einer ganzen Weile" nicht mehr mit seinem Vater gesprochen. Noch schlechter ist es um Harrys Verhältnis zu seinem älteren Bruder Prinz William bestellt.

Lesen Sie auch:

Prinz Harry und Meghan hatten sich 2020 aus der ersten Reihe der Royals verabschiedet, um ein unabhängigeres Leben in Kalifornien zu führen. Seitdem sorgten sie in einem Interview mit US-Talkshowdiva Oprah Winfrey, einer Netflix-Doku-Serie und der im Januar veröffentlichten Autobiografie von Prinz Harry mit deutlicher Kritik am Königshaus für Wirbel und Unmut im Vereinigten Königreich.

Die Krönung von König Charles (74) und seiner Frau Camilla (75) wird am 6. Mai in der Londoner Westminster Abbey stattfinden. Charles' Bruder Prinz Andrew, der wegen seiner Verwicklung in einen Missbrauchsskandal in Ungnade gefallen ist, wird ebenso wie Harry nicht auf dem Balkon dabei sein.(dpa/AFP/ank)

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.

Teaserbild: © Matt Dunham/Pool AP/dpa