Während Prinz William und Herzogin Kate die mit dem Coronavirus einhergehende häusliche Quarantäne für Arbeiten im Homeoffice nutzen, genießen die norwegischen Royals die neugewonnene Zweisamkeit.

Mehr News zu den europäischen Royals finden Sie hier

Auch an den Royals zieht die Coronakrise nicht vorbei. Nun verbringen die Königsfamilien wie alle anderen ihre Zeit überwiegend zu Hause. Dort die Füße hochzulegen, kommt dabei für die meisten jedoch nicht infrage.

William und Kate im Homeoffice gut ausgestattet

Das gilt auch für Prinz William und Herzogin Kate. Wichtige Telefonate und so manche bürokratischen Arbeiten führen auch sie aus dem heimischen Büro. Das zeigen sie in ihrem jüngsten Instagram-Post: William samt Tablet, Drucker, Aktenschrank und Schnurrtelefon am royalen Schreibtisch, Kate im stylischen rosa Hosenanzug ebenfalls am Telefon – inklusive Notizblock und Stift. Laut Beitrag beschäftige sich das Paar derzeit mit den psychischen Problemen, die mit der sozialen Distanzierung und der häuslichen Quarantäne einhergehen können.

Währenddessen verbringt Queen Elizabeth II. ihre Quarantäne gemeinsam mit Prinz Philip auf Schloss Windsor. Sohn Charles hat sich bereits mit dem Coronavirus infiziert und hatte sich nach Absprache mit der Regierung und Ärzten in Schottland gemeinsam mit Camilla auf Schloss Balmoral in Quarantäne begeben. Der 71-Jährige sei derzeit bei "bester Gesundheit", wie ein Sprecher bestätigte.

Victoria und Daniel von Schweden setzen auf Video-Anrufe

Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel von Schweden haben sich in den eigenen vier Wänden auf einem großen Esstisch ausgebreitet – Laptop, Kopfhörer, Handy und Berge sowie Notizen inklusive. Sie kontaktieren regelmäßig schwedische Unternehmen und Organisationen, um über die Situation ihres Heimatlandes stets auf dem aktuellen Stand zu sein.

Mette-Marit und Prinz Haakon nutzen die Zweisamkeit

Mette-Marit und Prinz Haakon von Norwegen nutzen die neu gewonnen Zeit für mehr Zweisamkeit. Lesen, Weben und auch Sport treiben stehen bei den beiden als Zeitvertreib auf der Tagesordnung. Nebenbei erledigen natürlich auch sie die anfallenden Arbeiten im Homeoffice, "Telefonkonferenzen, Hausaufgaben und Schwimmen gehen", wie sie auf Instagram schreiben.

Applaus aus dem holländischen Königshaus

Vom heimischen Balkon aus bedankt sich außerdem das holländische Königshaus bei "allen Beschäftigten im Gesundheitswesen, Helfern und allen, die unser Land am Laufen halten". Ihren Dank zeigen Königin Willem-Alexander, Königin Máxima und die drei Prinzessinnen Amalia, Alexia und Ariane in Form eines lautstarken Applauses. (eee)

Lesen Sie auch: Alle aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus in unserem Live-Blog  © spot on news

Corona-Flucht nach Kalifornien: Harry und Meghan kehren Kanada den Rücken

Berichten zufolge sind Prinz Harry, Meghan Markle und Baby Archie vor der Corona-Pandemie von Kanada nach Kalifornien geflüchtet. Das Paar will sich anscheinend fest in Los Angeles niederlassen.
Teaserbild: © imago images/PA Images