Herzogin Kate: So trägt sie Kleidungsstücke neu kombiniert

Herzogin Kate scheint einen schier endlosen Kleiderschrank zu besitzen. Die Frau von Prinz William hat aber auch ihre Lieblingsstücke. Die trägt sie immer wieder - raffiniert neu kombiniert.

Lieblingsstücke hat Herzogin Kate scheinbar einige. Die Frau von Prinz William ist dafür bekannt, Kleidungsstücke gerne mehrmals zu tragen und jedes mal anders zu stylen. Dieser babyblaue Mantel von Alexander McQueen scheint es ihr besonders angetan zu haben. Nicht nur bei einer Schiffstaufe in Birkenhead im September 2019 griff die Herzogin zu dem Teil.
Bereits bei ihrer Reise nach Neuseeland im Jahr 2014 trug Kate den Mantel, damals mit Anstecknadel, Clutch und elegantem Zopf.
Im selben Jahr hatte die Herzogin den Mantel bei einem Treffen mit Veteranen an. Zu diesem Anlass zierte ein schwarzer Fascinator Kates Haupt.
Zum 75. Jubiläum der Royal Air Force Air Cadets trug Kate Fascinator, Airforce-Anstecknadel - und ihren Lieblingsmantel.
Im schicken Mantelkleid präsentierte sich die Herzogin bei der Eröffnungsfeier der Paralympics 2012. Dazu kombinierte sie Accessoires in Nude und trug ihr Haar offen.
Doch was ist das? Bereits 2006, noch vor ihrer Hochzeit mit Prinz William, war Kate im Besitz des Kleides und zeigte es in Kombination mit einem gefederten Fascinator auf der Hochzeit von Camillas Tochter Laura Parker Bowles.
Ebenfalls ganz in Nude, aber mit riesigem Hut, war Herzogin Kate bei der Hochzeit von Zara Phillips und Mike Tindall in Edinburgh anzutreffen. Das Haar ließ sie offen auf die Schultern fallen.
Bei ihrem Besuch in Australien im Jahr 2014 hatte sich Herzogin Kate für ein wunderschönes Ensemble in blassrosa entschieden. Dazu die Haare halboffen, an den Ohren Perlenohrringe.
Zwei Jahre später griff die Herzogin zu der Kombi, als sie eine Ausstellung in London besuchte. Den spitzen Ausschnitt betonte sie mit einer filigranen Kette.
Bei der alljährlichen Geburtstagsparade für Königin Elizabeth II. zeigte sich Kate 2016 in einem schneeweißen Kostüm von Alexander McQueen.
Ebenjenes Mantelkleid wurde nur ein Jahr zuvor - anlässlich der Taufe von Prinzessin Charlotte - für die Herzogin maßangefertigt. Ihre Kopfbedeckung hat Kate an die beiden Anlässe angepasst.
Zu einem Gala-Dinner zugunsten eines Kinder-Hospizes erschien Herzogin Kate 2016 in einem zart schimmernden Traum in Rosé. Die Haare hatte sie locker zurück gebunden. Dasselbe Kleid ...
... trug sie schon 2011, ebenfalls bei einem Gala-Dinner, allerdings zu offenen Haaren. Das Kleid stammt aus einer Kollektion der britischen Designerin Jenny Packham, von der die Herzogin mehrere Stücke besitzt.
In der Signalfarbe Rot wohnte Herzogin Catherine 2016 einer Zeremonie im Schloss Windsor bei. Damit fiel sie natürlich auf - außerdem fiel auf, dass ...
... sie das knallige Ensemble der britischen Designerin Catherine Walker bereits 2011 bei einem Besuch in Kanada getragen hatte. Mit der kleinen Ahornblatt-Brosche am Revers hätte es wohl kein passenderes Outfit für diesen Staatsbesuch geben können.
2013 holte Kate für den Besuch eines Hilfsprojekts für straffällig gewordene Menschen ein braun gemustertes Mantelkleid aus dem Schrank. Dazu kombinierte sie passenden Stiefeletten.
Exakt dieses Outfit hatte sie auch 2012 getragen, als sie in einer Grundschule in Oxford zu Gast war. Der Mantel wurde von der irischen Modeschöpferin Orla Kiely entworfen.