Bundesliga-Saison 2018/19

Umgangssprachlich wird die Bundesliga oft als 1. Bundesliga bezeichnet, wobei Bundeliga allein schon als Bezeichnung für die höchste Spielklasse im deutschen Profifußball ausreicht. Vom DFB (Deutscher Fußballbund) wurde sie zur Saison 1963/64 ins Leben gerufen und wird seit dem jährlich ausgespielt. In einer Hin- und Rückrunde spielen die 18 teilnehmenden Vereine jeweils zweimal gegeneinander - einmal im Heimatstadion und einmal in einem Auswärtsspiel auf dem Platz der gegnerischen Mannschaft. Jeder Sieg bringt einer Mannschaft 3 Punkte, ein Unentschieden 1 Punkt und eine Niederlage 0 Punkte, so dass am Ende der Saison ein Tabellenführer als deutscher Meister feststeht. Rekordmeister der Bundeliga ist auch der amtierende - der FC Bayern München mit insgesamt 27 Meistertiteln (Stand 2018). Die beiden punktschlechtesten Mannschaften der Tabelle steigen am Saisonende in die 2. Bundesliga ab, im Austausch mit den zwei besten Vereinen der 2. Bundesliga. In den sog. Relegationsspielen wird zwischen dem Drittplatzierten der 2. Bundesliga und dem Drittletzten der Bundesliga ausgespielt, welcher Verein ebenfalls in die Bundesliga aufsteigt bzw. dort bleiben darf. Die Bundesligasaison 2018/19 startet am 24. August 2018 und dauert bis Mai 2019.

Nach einem Sommer ohne EM und WM lechzen die Fußball-Fans wieder nach Topspielen. Ob Bundesliga, LaLiga, Premier League oder Serie A: Wir zeigen in der Übersicht, wo Sie die Spiele live sehen und auch wo die Europa League und Champions League übertragen wird.

Der FC Bayern hat Philippe Coutinho verpflichtet. Der Transfer elektrisiert die Fußball-Bundesliga. Nun äußert sich sogar Liverpool-Trainer Jürgen Klopp zum Brasilianer.

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kann sich mit dem Gedanken an einen Rückzug des Münchner Präsidenten Uli Hoeneß noch nicht anfreunden.

Aufsteiger VfL Osnabrück hat in seinem dritten Saisonspiel in der 2. Fußball-Bundesliga den zweiten Sieg gelandet und sich damit auf Platz drei verbessert.

Die Fußball-Bundesliga ist in die 57. Saison gestartet und hatte prompt einige Überraschungen parat. Fünf Erkenntnisse des 1. Spieltags.

Im Montagabendspiel der 2. Fußball-Bundesliga strebt der VfL Osnabrück den ersten Heimsieg der neuen Saison an.

Im Montagabendspiel der 2. Fußball-Bundesliga strebt der VfL Osnabrück den ersten Heimsieg der neuen Saison an.

Der 1. FC Union Berlin freut sich auf die Bundesliga. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte spielen sie in der 1. Liga.

Die Mehrheit der Fans von Neuling 1. FC Union Berlin haben wie geplant die ersten 15 Minuten in der Geschichte ihres Vereins in der Fußball-Bundesliga geschwiegen.

45 Minuten ließen die Hausherren jegliche Torgefahr vermissen, erst im zweiten Durchgang hatte Dynamo viele Einschussmöglichkeiten.

Der Karlsruher SC hat die Rückkehr an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga verpasst.

Aufsteiger Karlsruher SC hat die erste Saison-Niederlage kassiert und die Rückkehr an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. 

Mit dem XXL-Transfer von Barças Millionen-Kicker Philippe Coutinho löst sich der Transfer-Stau auf. Bosse und Spieler heißen die neue Attraktion der Bundesliga willkommen. Schwerstarbeit erwartet beim FC Bayern nun Trainer Niko Kovac.

Ernüchterung statt Aufstiegseuphorie: Der SV Wehen Wiesbaden ist noch längst nicht in der zweiten Liga angekommen.

Der Sänger Tim Bendzko sieht seinen früheren Fußballclub 1. FC Union Berlin als "absolute Bereicherung" für die Bundesliga.

Holstein Kiel hat den ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga gefeiert.

Borussia Mönchengladbach und der FC Schalke 04 trennen sich torlos. Auf beide Teams und die neuen Trainer wartet noch reichlich Arbeit.

Das mit Spannung erwartete Duell der Jürgen-Klopp-Schüler Marco Rose und David Wagner ist mit einer langweiligen Nullnummer zu Ende gegangen.

Werder Bremen muss in der Fußball-Bundesliga weiter auf Ludwig Augustinsson verzichten.

Der 1. FC Köln ist zurück in der ersten Liga.

Der SC Freiburg hat erstmal seit 2001 am ersten Bundesliga-Spieltag einen Sieg gelandet.

Borussia Dortmund steht gleich ganz oben. Gegen den FC Augsburg gewinnt der BVB klar und untermauert damit seine hohen Ansprüche. Mitfavorit Leverkusen müht sich gegen Aufsteiger Paderborn. Bremen legt beim Liga-Rekord einen Fehlstart hin.

Was für ein Pech: Der personell arg dezimierte FC St. Pauli bietet dem Top-Favoriten VfB Stuttgart die Stirn und verliert dennoch.

Der VfB Stuttgart hat nach einer enttäuschenden Vorstellung mit viel Glück und einem späten Treffer 2:1 (0:1) gegen den FC St. Pauli gewonnen.