Bundesliga-Saison 2018/19

Umgangssprachlich wird die Bundesliga oft als 1. Bundesliga bezeichnet, wobei Bundeliga allein schon als Bezeichnung für die höchste Spielklasse im deutschen Profifußball ausreicht. Vom DFB (Deutscher Fußballbund) wurde sie zur Saison 1963/64 ins Leben gerufen und wird seit dem jährlich ausgespielt. In einer Hin- und Rückrunde spielen die 18 teilnehmenden Vereine jeweils zweimal gegeneinander - einmal im Heimatstadion und einmal in einem Auswärtsspiel auf dem Platz der gegnerischen Mannschaft. Jeder Sieg bringt einer Mannschaft 3 Punkte, ein Unentschieden 1 Punkt und eine Niederlage 0 Punkte, so dass am Ende der Saison ein Tabellenführer als deutscher Meister feststeht. Rekordmeister der Bundeliga ist auch der amtierende - der FC Bayern München mit insgesamt 27 Meistertiteln (Stand 2018). Die beiden punktschlechtesten Mannschaften der Tabelle steigen am Saisonende in die 2. Bundesliga ab, im Austausch mit den zwei besten Vereinen der 2. Bundesliga. In den sog. Relegationsspielen wird zwischen dem Drittplatzierten der 2. Bundesliga und dem Drittletzten der Bundesliga ausgespielt, welcher Verein ebenfalls in die Bundesliga aufsteigt bzw. dort bleiben darf. Die Bundesligasaison 2018/19 startet am 24. August 2018 und dauert bis Mai 2019.

Rafal Gikiewicz ist gleich aus mehreren Gründen heiß auf das nächste Bundesligaspiel.

Der Hamburger SV hat seine Tabellenführung im Topspiel der 2. Fußball-Bundesliga bei Arminia Bielefeld behauptet. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking trennte sich am Montagabend 1:1 (1:0) vom Überraschungsteam aus Ostwestfalen.

Der Hamburger SV bleibt Spitzenreiter in der 2. Fußball-Bundesliga.

Trotz des Abrutschens auf einen Abstiegsplatz in der Fußball-Bundesliga hatte der FSV Mainz 05 am Montag bei der turnusmäßigen Mitgliederversammlung viel zu feiern.

Der Abstand zum rettenden Ufer wächst für Aufsteiger Paderborn immer weiter an. Noch herrscht bei den Ostwestfalen aber das Prinzip Hoffnung vor.

Der FC Schalke 04 wird weiter den einstigen Eurofighter Mike Büskens beschäftigen.

Im Spitzenspiel der 2. Fußball-Bundesliga erwartet der Tabellen-Dritte Arminia Bielefeld am Montagabend (20.30 Uhr/Sky) Tabellenführer Hamburger SV.

Der FC Schalke 04 nutzt die Patzer der Konkurrenten wieder nicht. Die Königsblauen verpassen den Sprung an die Spitze. Die TSG Hoffenheim feiert einen Rückkehrer und einen Joker. Tabellenführer bleibt Borussia Mönchengladbach.

Der FC Schalke 04 hat zum zweiten Mal in Folge die Chance auf die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga vergeben.

Der 1. FC Köln hat sich den Frust der letzten Wochen von der Seele geschossen und mit dem höchsten Bundesliga-Heimsieg seit fast drei Jahren die Abstiegsränge der Fußball-Bundesliga verlassen. 

Rückschlag für den VfB Stuttgart: Die Schwaben verlieren gegen Kiel und verpassen den Sprung an die Spitze. Bochum verspielt den Sieg gegen den KSC. Keine Tore fallen im Niedersachsen-Derby.

Holstein Kiel hat mit einem 1:0 (0:0) beim favorisierten VfB Stuttgart die Abstiegszone der 2. Fußball-Bundesliga verlassen.

Erst das 1:2 gegen Schlusslicht Wiesbaden, nun ein 0:1 gegen Holstein Kiel. Das Wiedersehen mit seinem Ex-Club wird für VfB-Trainer Tim Walter zum Fiasko.

Wille und Laufbereitschaft stimmen bei Hannovers Heim-Auftritt gegen den VfL Osnabrück. Die 96er rackern und erarbeiten sich zahlreiche Abschlüsse.

Anton Fink hat dem Karlsruher SC in einem turbulenten Spiel der 2. Fußball-Bundesliga beim VfL Bochum einen Punkt gerettet.

Trainer Achim Beierlorzer vom 1. FC Köln verzichtet im Kellerduell der Fußball-Bundesliga gegen Mitaufsteiger SC Paderborn zunächst erneut auf die Stürmer Anthony Modeste und Jhon Cordoba.

Der Karlsruher SC muss heute beim VfL Bochum antreten und will sein Punktepolster auf die Abstiegsränge der 2. Fußball-Bundesliga mit einem Sieg vergrößern.

Dank des fünften Saisontreffers des Ex-Gladbachers Marco Reus (58.) besiegte die Dortmunder Borussia im Top-Spiel am Samstagabend die aus Mönchengladbach mit 1:0 (0:0).

Werder Bremen und Hertha BSC drohen den Anschluss an die Spitzengruppe in der Fußball-Bundesliga zu verlieren.

Union Berlin kann doch noch gewinnen. Mit einem 2:0 gegen den SC Freiburg meldet sich der Aufsteiger zurück und stoppt den negativen Lauf in der Fußball-Bundesliga.

Der FC Bayern verpasst den Sprung an die Tabellenspitze durch ein spätes Gegentor in Augsburg. Zudem verletzt sich Nationalspieler Niklas Süle. Wolfsburg punktet auch in Leipzig, Union Berlin besiegt Freiburg, Düsseldorf jubelt. So lief die Bundesliga am Samstag-Nachmittag.

Der SV Darmstadt 98 hat seine Durststrecke von sieben sieglosen Spielen in der 2. Fußball-Bundesliga beendet und beim FC St. Pauli mit 1:0 (0:0) gewonnen.

Jahn Regensburg hat in der 2. Fußball-Bundesliga einen wichtigen Sieg eingefahren. Die Oberpfälzer setzten sich am Samstag daheim gegen den SV Sandhausen mit 1:0 (0:0) durch.

Jahn Regensburg und Darmstadt 98 haben an einem torarmen Samstag in der 2. Fußball-Bundesliga Siege geschafft. 

Berlin (dpa) – Das direkte Bruderduell zwischen Nico und Keven Schlotterbeck in der Fußball-Bundesliga lässt weiter auf sich warten.